Sie befinden sich hier: Home

Wer ist Online

Wir haben 931 Gäste und 2 Mitglieder online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 9426290

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige



Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Newsletter

Anmeldung



Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Western-Festival bei Grischa Ludwig auf der Schwäbischen Alb PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: HP Viemann/ DL   
Samstag, 03. Juni 2017 um 17:58


Die deutsche Meisterin Julia Schumacher startet auch auf der Alb

Bitz. Noch sechs Tage bis zum Beginn der Premieren-Veranstaltung „German-NRHA-Maturity“ (8. bis 11. Juni) – die letzten Vorbereitungen zu diesem Highlight auf dem idyllisch gelegenen Schwantelhof laufen auf Hochtouren.

Weiterlesen...
 
Isabell Werth siegt und siegt und siegt... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Offz/ DL   
Samstag, 03. Juni 2017 um 16:22

Wiesbaden. Ernsthafte Gegnerinnen oder Gegner scheint Isabell Werth in der Dressur nicht mehr zu haben. Am letzten Wochenende in München-Riem, nun sammelt sie in Wiesbaden beim 81. Internationalen Turnier weiter Goldene Schleifen…

Weiterlesen...
 
Deutsche Springreiter-Equipe Dritter beim CSIO der Schweiz PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Samstag, 03. Juni 2017 um 13:45

An der Tete auf der Ehrenrunde der siegreichen italienischen Equipe nach dem Preis der Nationen des CSIO der Schweiz in St.Gallen reitet Lorenzo de Luca auf dem Oldenburger Hengst Armitages Boy. Der 30-jährige ist seit zweieinhalb Jahren  Angestellter des Stalles Stephex bei Brüssel und somit Kollege von Daniel Deußer. Im April diesen Jahres hatte er auf Ensor den Grand Prix der Global Tour in Shanghai für sich entschieden. Übrigens: Für das Tragen einer Uniform, egal welcher Couleur. zahlt der Staat eine Extra-Prämie...

(Foto: FEI)

St.Gallen. Zum zweiten Mal in dieser Saison gewann Italiens Springreiter-Equipe einen Preis der Nationen der Superliga, nach Rom vor einer Woche nun in St.Gallen beim Schweizer CSIO. Deutschland belegte dank einer starken zweiten Runde noch den dritten Platz.

Weiterlesen...
 
Geburtstage PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: U. L.   
Samstag, 03. Juni 2017 um 08:53

 

 

Herzlichen Glückwunsch !

Heute haben Geburtstag

die beiden Dressurreiterinnen

Julia Katharina von Platen (03.06.1981) Hannover

Beatrice Buchwald (03.06.1989) Dinslaken

und der Springreiter

Stefan Lauber (03.06.1959) Schweiz

Happy Birthday !

 


 
Dreimal Werth in den Top Ten der Dressur-Weltrangliste PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL/ Offz   
Freitag, 02. Juni 2017 um 14:58

Lausanne. Gleich dreimal taucht die erfolgreichste Dressurreiterin Isabell Werth unter den ersten 10 der Weltrangliste auf. Mit Weihegold OLD hält sie nach wie vor die erste Position, mit Emilio und mit Don Johnson befindet sie sich ebenfalls in den Top Ten. Insgesamt gab es auf den ersten fgünf Rängen keine Veränderungen. Hinter der Rheinbergerin liegen weiter wie bisher die Olympia-Dritte Kristina Bröring-Sprehe (Dinklage) mit Desperados und Dorothee Shcneider (Framersheim) auf Showtime auf den nächsten Plätzen. Vierte ist die US-Ameriakenrin Laura Graves, Fünfter der Team-Olympiszweite Carl Hester (Großbritannien). In der Dressur - im Gegensatz zum Springen - werden zur bewertung die Resultate der einzelnen Parre - Reiter/ Pferd - herangezogen.

Die Weltrangliste auf einen Klick:

 
Schweizer-Erfolg im Grand Prix von München PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Montag, 29. Mai 2017 um 07:34

 

München. Zum Abschluss von „Pferd International“ in München-Riem gewann Annina Züger den Grand Prix im Springreiten, in der Dressur dominierte Isabell Werth zweimal.

Weiterlesen...
 
Erstmals wieder nach 61 Jahren argentinischer Derby-Sieg in Hamburg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Sonntag, 28. Mai 2017 um 17:37

 

Der für Slowenien reitende Pato Muente gewann auf der zehnjährigen Holsteiner Stute Zera von Cero als zweiter Argentinier das Deutsche Spring-Derby in Hamburg Klein Flottbek. Bis 2010 startete er für sein Geburtsland, danach emigrierte er sportlich ins Heimatland seiner Mutter, er ist Schwiegersohn des bekannten Pferdeausbilders HJ Armbrust in Soltau/ Lüneburger Heide

(Foto: Kalle Frieler)

 

Hamburg. Das 88. Deutsche Springderby in Hamburg gewann der für Slowenien reitende Pato Muente vor dem Feierabend-Reiter Gilbert Tillmann und Nisse Lüneburg. Dressur-Derby an Emile Faurie vom Kasselmann-Hof vor seiner Chefin…

Weiterlesen...
 
Nach dem Grand Prix-Erfolg von Hamburg wurde der Holsteiner Hengst Casall vom Sport verabschiedet PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Offz/ DL   
Sonntag, 28. Mai 2017 um 08:59

So wird man das Paar Casall mit Rolf-Göran Bengtsson nie mehr sehen - nach dem Sieg im Grand Prix von Hamburg wurde der Holsteiner Hengst als Sportler verabschiedet

(Foto: Kalle Frieler)

Hamburg. Mit einem Sieg im Grand Prix der Global Champions Tour in Hamburg beendete der 18-jährige Hengst Casall unter dem Schweden Rolf-Göran Bengtsson seine sportliche Laufbahn.

Weiterlesen...
 
Italien in Rom - Belgien in Lissabon: So heißen die Nationen-Preis-Gewinner des Wochenendes PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Samstag, 27. Mai 2017 um 16:56

Rom/ Lissabon. Die beiden Nationen-Preise an diesem Wochenende hatten in Rom Italien und in Lissabon Belgien als Sieger. Deutsche Teams waren nicht am Start.

Weiterlesen...
 
Die Routiniers beherrschten die zweite Derby-Qualifikation PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Offz/ DL   
Samstag, 27. Mai 2017 um 07:56

Nigel Coupe auf dem 14-jährigen Wallach Golvers Hill von Ricardo Z - Siegerpaar der zweiten Derby-Qualifikation vor sieben deutschen Kollegen

(Foto: Kalle Frieler)

Hamburg. Die zweite Qualifikation zum Deutschen Spring-Derby am Sonntag in Hamburg-Klein Flottbek stand ganz im Zeichen der Routiniers. Sieger wurde der Brite Nigel Coupe - dahinter sieben Deutsche.

Weiterlesen...
 
Alwin Schockemöhle - ein ganz großer Pferdemann wurde 80 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Freitag, 26. Mai 2017 um 17:18

 

Alwin Schockemöhle und Warwick Rex - letzter gemeinsamer Auftritt in Aachen 1977 bei der Verabschiedung des außergewöhnlichen Springreiters und seines Wallachs, über den auch sein Bruder Werner, so seine Schwestern  während der Geburtstagsfeier, gesagt hat, wenn er Olympiasieger werden wolle, dann nur mit Warwick. Im Grunde genommen, so klang auch durch, von der Ästhetik her war der Hannoveraner wahrlich nicht sein Pferd...

(Foto: Werner Ernst)

Mühlen. Als der Pennäler Paul Schockemöhle seine ersten Hühnerställe zimmerte und Bruder Werner noch Jura studierte,  gewann Alwin in Rom 1960 seine erste Olympische Goldmedaille. Er gilt nach wie vor als Pferdemann ohne Beispiel, an diesem Montag – 29. Mai 2017 - wurde er 80 Jahre alt.

Weiterlesen...
 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 519