Sie befinden sich hier: Home Magazin Monica Theodorescu ganz am Bundesleistungszentrum Warendorf

Wer ist Online

Wir haben 598 Gäste online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 10353678

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Banner

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Newsletter

Anmeldung



Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Monica Theodorescu ganz am Bundesleistungszentrum Warendorf PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: FN-Press/ DL   
Montag, 26. Dezember 2016 um 17:46

Warendorf. Dressur-Bundestrainerin Monica Theodorescu hat das von den Eltern geerbte Gestüt Lindenhof in Füchtorf bei Warendorf verkauft und siedelt ihre Pferde zum 1. Februar 2017 an das Bundesleistungszentrum (BLZ) in Warendorf um.

1978 hatten die renommierten Pferdeleute Inge und George Theodorescu das Gestüt Lindenhof in Füchtorf in der Nähe von Warendorf übernommen, wo die frühere Team-Olympiasiegerin, Weltcupgewinnerin und Mannschafts-Weltmeisterin  mit den Eltern in den vergangenen Jahren zahlreiche junge Pferde und Reiter trainierte und auf den internationalen Spitzensport vorbereitete. Dank der örtlichen Nähe zu Warendorf konnte Monica Theodorescu auch bisher schon viele Lehrgänge und Seminare am Bundesleistungszentrum leiten. Da ihre Pferde künftig aber auch in den Stallungen des BLZ untergebracht sind, wird Deutschlands erste weibliche Bundestrainerin im Turniersport nun durchaus täglich auf der Anlage sein. Dort wird sie vorrangig die Kaderreiter beim Training und bei der Ausbildung ihrer Pferde unterstützen. Vorerst werden sie und ihr Mann in Füchtorf weiter wohnen.

 

Damit sind nun zusammen mit mit Monica Theodorescu (Dressur), Julia Krajewski, Fritz Lutter, Frank Ostholt (alle Vielseitigkeit), Peter Teeuwen und Eberhard Seemann (beide Springen im Nachwuchsbereich) sechs Bundestrainer der Olympischen Disziplinen direkt am BLZ in Warendorf stationiert. Hinzu kommen Ulla Ramge und Kai Vorberg für die Disziplin Voltigieren.