Sie befinden sich hier: Home Sport Vier Goldschleifen für Helen Langehanenberg in Ankum

Wer ist Online

Wir haben 1174 Gäste online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 10033696

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige



Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Newsletter

Anmeldung



Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Vier Goldschleifen für Helen Langehanenberg in Ankum PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Anna Baden/ Offz/ DL   
Samstag, 21. Januar 2017 um 12:08

Ankum. Mannschafts-Weltmeisterin Helen Langehanenberg präsentierte sich in großer Form zu Bgeinn des zweiten Dressur-Wochenendes in Ankum: Gewinnerin von vier Goldschleifen…

 

Helen Langehanenberg aus Billerbeck sicherte sich im Zentrum „Ankumer Dressur Club“ nach prächtigen Vorstellungen am ersten Tag gleich vier Goldene Schleifen. In der Dressurprüfung Klasse S* für sieben- bis neunjährigen Dressurpferden holte die Team-Olympiazweite von London im Sattel der Belissimo M-Tochter Brisbane FE mit 71,389 Prozent den Sieg vor dem in Krefeld stationierten Spanier Borja Carasscosa Martinez, der seinen Gribaldi-Nachkommen Escort zu 70,635 Prozent pilotierte. Er verwies damit Tanja Fischer aus Rastede und den Ponyhengst Celebration WE von Constantin mit 69,563 Prozent auf Rang drei.

Langehanenberg war auch in der kleinen Tour das Maß der Dinge. In der ersten Abteilung der S*-Dressur siegte sie mit der Rheinländer Stute Agneta (70,913 Prozent) vor Nicole Wego, die mit dem Welfenadel-Sohn SPH Dante Rang zwei (70,119 Prozent) vor Isabell Wiese aus Unna mit dem Fidertanz-Nachkommen Fürstentanz (69,127 Prozent) belegte. Den Sieg in der zweiten Abteilung teilte sich Langehanenberg auf Cuantano SL mit der Luxemburgerin Veronique Henschen auf Ferguson Delux (70,238 Prozent) vor Marion Wiebusch aus Unna mit Renoir Marte'n (69,008 Prozent). Auch im finalen Prix St. Georges waren sich die Richter einig und setzten Langehanenberg und Henschen mit Cuantano SL und Ferguson Delux und jeweils 70,044 Prozent gemeinsam auf Rang eins. Platz drei ging an Wego und SPH Dante, die 69,693 Prozent erreichten.

Die große Tour des zweiten ADC-Turniers brachte einen Doppelsieg für Borja Carrascosa Martinez und den Holsteiner Al Martino. Im Kurz-Grand Prix platzierten sich Lisa-Maria Klössinger aus Aicha mit dem Württemberger FBW Daktari und Bianca Kasselmann mit  der Westfälin Escada hinter dem Spanier. Im Grand Prix Special rangierte Kasselmann mit Escada und Lollipop auf Platz zwei und drei hinter Carrascosa Martinez und vor Klössinger. Helen Langehanenberg reihte sich hier im Sattel von Love-Light auf dem fünften Rang ein.

Der Eintritt ist bei allen ADC-Turnieren frei, Besucher sind herzlich willkommen. Informationen, Zeitplan, Starter- und Ergebnislisten finden Sie unter www.ankumer-dressur-club.de.

Ergebnisse im Überblick:

9 Dressurprüfung Kl.S*, Für 7-9j. Pferde: 1. Helen Langehanenberg (Billerbeck), Brisbane FE, 71.389%; 2. Borja Carrascosa Martinez (Krefeld/ESP), Escort 27, 70.635%; 3. Tanja Fischer (Rastede), Celebration WE, 69.563%; 4. Brigitte Wittig (Rahden), Bricco Barone, 67.778%; 5. Veronique Henschen (Luxemburg), Ferguson DELUX, 67.460%; 6. Tanja Ernst (Bottrop), Rotruschel's, 67.024%;  

17 Dressurprüfung Kl.S*** - Kurz-Grand Prix: 1. Borja Carrascosa Martinez (Krefeld/ESP), Al Martino 10, 69.225%; 2. Lisa-Maria Klössinger (Aicha), FBW Daktari, 68.915%; 3. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.), Escada 197, 68.643%; 4. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.), Lollipop 126, 68.178%; 5. Marion Wiebusch (Unna), Wüstensohn-Sahib, 67.946%; 6. Sabine Egbers (Haftenkamp), Leuchtfeuer 14, 67.636%;

12 Dressurprüfung Kl.S*:
1 Abteiltung: 1. Helen Langehanenberg (Billerbeck), Agneta 17, 70.913%; 2. Nicole Wego (Hagen a.T.W.), SPH Dante, 70.119%; 3. Isabell Wiese (Unna), Fürstentanz 3, 69.127%; 4. Brigitte Wittig (Rahden), Bounty 252, 68.968%; 5. Wolfgang Schmitz-Heinen (Wermelskirchen), Sir Remo, 68.294%; 6. Sabine Egbers (Haftenkamp), Berti N, 68.135%;
2 Abteiltung: 1. Helen Langehanenberg (Billerbeck), Cuantano SL, 70.238%; 1. Veronique Henschen (Luxemburg), Ferguson DELUX, 70.238%; 3. Marion Wiebusch (Unna), Renoir Marte'n, 69.008%; 4. Sabine Egbers (Haftenkamp), Fiderprinz 2, 68.452%;

13 Dressurprüfung Kl. S* - Prix St. Georges, Finale: 1. Veronique Henschen (Luxemburg), Ferguson DELUX, 70.044%; 1. Helen Langehanenberg (Billerbeck), Cuantano SL, 70.044%; 3. Nicole Wego (Hagen a.T.W.), SPH Dante, 69.693%; 4. Marion Wiebusch (Unna), Frederico 39, 69.561%; 5. Paulina Holzknecht (Solingen), Wells Fargo 14, 68.860%; 6. Isabell Wiese (Unna), Fürstentanz 3, 68.684%;  

18 Dressurprüfung Kl. S*** - Grand Prix Special, Finale: 1. Borja Carrascosa Martinez (Krefeld/ESP), Al Martino 10, 72.484%; 2. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.), Escada 197, 70.196%; 3. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.), Lollipop 126, 69.346%; 4. Lisa-Maria Klössinger (Aicha), FBW Daktari, 69.216%; 5. Helen Langehanenberg (Billerbeck), Love-Light, 67.320%; 6. Marion Wiebusch (Unna), Wüstensohn-Sahib, 66.275%;  

8/1 Dressurprüfung Kl.M**, Teilnehmer der leistungsklassen 1 & 2: 1. Lukas Fischer (Rastede), Raffinesse OLD, 70.049%; 2. Lukas Fischer (Rastede), Faballina, 68.922%; 3. Sina Aringer (Hagen a.T.W.), Davranches, 68.775%; 4. Andreas Schöffner (Vechta), Don Darling, 68.186%; 5. Alvaro Osborne Diez (Herrenberg/ESP), Querido Pepe, 67.696%; 6. David Leßnig (Menslage), Quantum 13, 67.059%;  

8/2 Dressurprüfung Kl.M**, Teilnehmer der Leistungsklassen 3 & 4: 1. Ann-Cathrin Rehkamp (Bersenbrück), Lesodoro, 68.824%; 2. Marlene Sieverding (Cappeln), Belvedere 44, 68.578%; 3. Luise Ostermann (Bonn), Sunnyman, 68.431%; 4. Antonia Bergmeister (Hagen a.T.W./AUT), Fort Knoxx, 66.520%; 5. Ana Teresa Pires (Hagen a.T.W./POR), Royal Princess 22, 66.422%; 6. Johanna Sieverding (Cappeln), Da Capo's Dancing Boy, 66.225%;   

ADC Turniere Frühjahr 2017:
18.-22.01.2017
01.-05.02.2017
15.-19.02.2017