Sie befinden sich hier: Home Sport Erster Sieger im Grand Palais: Emanuele Gaudiano

Wer ist Online

Wir haben 606 Gäste online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 10215838

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Banner

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Newsletter

Anmeldung



Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Erster Sieger im Grand Palais: Emanuele Gaudiano PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Freitag, 17. März 2017 um 18:08

 

Emanuele Gaudiano auf der Oldenburger Chaccomo-Tochter Carlotta im altehrwürdigen Grand Palais aus Glas und Stahl im Herzen von Paris

(Foto: Frederic Chehu):

Das 8. Internationale Springreiterturnier auf 5-Sterne-Level im Grand Palais mitten in Paris begann mit einem Erfolg des 31 Jahre alten Italieners Emanuele Gaudiano. Der Reiter in Polizeiuniform siegte in diesem Zwei-Phasen-Springen auf der Oldenburger Stute Carlotta vor der Britin Louise Saywell auf dem Hengst Peiter und dem nicht zuletzt durch das Training mit Hugo Simon immer stärker reitenden Neu-Österreicher Max Kühner auf Chardonnay. Bester Deutscher war der Weltranglisten-Erste Daniel Deußer (Mechelen) als Achter auf dem Wallach Clintop. Das Gesamtpreisgeld der allein von Hermes finanzierten Veranstaltung beläuft sich auf 732.000 Euro für lediglich zehn Prüfungen, wobei nur am Samstag vier Konkurrenzen auf dem Programm stehen. Im Großen Preis zum Abschluss werden 400.000 € ausgeschüttet. Parcourschef ist wie in allen Jharen zuvor Frank Rothenberger (Bünde).