Sie befinden sich hier: Home Magazin Deutsche Crack-Serie der dreijährigen Traber

Wer ist Online

Wir haben 741 Gäste und 2 Mitglieder online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 9904037

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige



Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Newsletter

Anmeldung



Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Deutsche Crack-Serie der dreijährigen Traber PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jürgen Gaßner (Traber-News)/ DL   
Mittwoch, 12. Juli 2017 um 14:40

 

Gelsenkirchen. Die letzte Derby-Vorprüfung, das traditionelle Buddenbrock, ist entschieden. Am 21. Juli ist Starterangabe für die Vorläufe zum 122. Deutschen Traber-Derby.

 

Noch sind 64 Hengste und Wallache und 72 Stuten startberechtigt. Wer an der großen Rennpreis-Lotterie um mehr als 500.000 Euro Preisgeld teilnehmen möchte, muss noch einmal 1.400 Euro Startgeld für das Haupt-Derby auf den Tisch legen. Die Einsätze für das Stuten-Derby sind jedoch getätigt.

Die bisherigen Leistungen einiger Derby-Aspiranten waren atemberaubend. Insbesondere eine große Leistungsdichte zeichnet diesen Jahrgang aus. Wer am 6. August mit Sieglorbeeren geschmückt den Weg nach Hause antreten darf, ist jedoch ungewiss. Nach den Ergebnissen der Buddenbrock-Rennen ist eine Voraussage noch schwieriger geworden.

Die Hengste

Da ist es angebracht, sich an die Fakten der bisherigen Rennergebnisse zu halten. Der Winterfavorit Broadwell muss aller Voraussicht nach verletzungsbedingt dem Derby fernbleiben. Das Adbell Toddington gewann Mac Smily (v. Brioni), das Buddenbrock der Außenseiter Tsunami Diamant (v. Gustav Diamant). Beide Pferde nehmen in unserem Ranking Platz eins und drei ein und haben sich daher einen Platz als „Setzpferd“ für die Vorläufe erlaufen.

Unser nächstes Setzpferd heißt Tiger Hill Diamant (v. Muscle Hill), Zweiter im Adbell Toddington, Dritter im Buddenbrock und Sieger eines Trials. Außerdem ist der Hengst nach Mac Smily der zweit gewinnreichste Vertreter seines Jahrgangs im starken Geschlecht.

Wir erwarten vier Vorläufe bei den Hengsten und Wallachen. Das vierte Setzpferd wäre nach unserem System Portland (v. Ganymede). Der schmucke Fuchs war Zweiter im Buddenbrock und Dritter im Adbell Toddington. In Reserve, sollten fünf Derby-Vorläufe nötig sein, stünde Flying Fortuna (v. Muscles Yankee). Der in Schweden trainierte Hengst war im vergangenen Jahr hinter Broadwell die Nr. 2 in der Gewinnsummenstatistik und ist momentan mit einer Bestleistung von 1:12,1 der Schnellste seines Jahrgangs.

Die Stuten

Bei den Stuten triumphierte im Adbell Toddington Gestüt Lasbeks Miss Godiva (v. Brioni). Im Buddenbrock zeigten sich die Mommert-Pferde Tijuana Diamant (v. Dream Vacation) und Charlotte Newport (v. Abano As) am stärksten. Diese drei Pferde nehmen in unserem Ranking die vorderen Plätze ein und sollten Anspruch erheben als gesetzt zu gelten.

Erfahrungsgemäß ist der Ansturm im Stuten-Derby besonders groß. Vier, sogar fünf Vorläufe, sind möglich oder wahrscheinlich. NYSE (v. Muscles Yankee) hat sich während ihrer gesamten Rennlaufbahn ausschließlich auf gehobenem Parkett versucht. Zuletzt war die Stute Zweite in einer Buddenbrock-Abteilung. Sie ist unser viertes Setzpferd.

Bei einem möglichen fünften Vorlauf wäre nach unserem Ranking Himoko Greenwood (v. Timoko) als Setzpferd an der Reihe. Die Stute war ebenfalls Zweite in einer Buddenbrock-Abteilung und Dritte im Adbell Toddington.

Mit unserem Ranking nach Gewinnsummen, Rekorden und Platzierungen in den Derby-Vorprüfungen haben wir versucht, ein transparentes, faires System für die obligatorische Verteilung der Pferde auf die Vorläufe zu finden. Unser Schwerpunkt liegt dabei eindeutig auf den Ergebnissen der Derby-Vorprüfungen.

Der Veranstalter sollte diesbezüglich eine klare Definition in zukünftige Derby-Ausschreibungen aufnehmen. Die bislang allgemein verfasste Formulierung, „Der Veranstalter behält sich vor, Pferde zu setzen“, führt zu Bitterkeit bei denen, die keine Berücksichtigung gefunden haben.


Unsere Auswertungen per 11. Juli 2017:

Hengste / Wallache: Gewinne 2016

1 Broadwell

48.260 Euro

2 Flying Fortuna

24.046 Euro

3 Portland

17.804 Euro

4 Ganyboy

14.652 Euro

5 Mc Arthur

11.116 Euro

6 TomNJerry Diamant

8.978 Euro

7 Tiger Hill Diamant

8.750 Euro

8 Lovers Hall

8.250 Euro

9 Passe Partout

5.752 Euro

10 Perfect Hall

2.500 Euro

Hengste/Wallache: Gewinne 2017

1 Mac Smily

19.300 Euro

2 Tiger Hill Diamant

14.250 Euro

3 Tsunami Diamant

11.200 Euro

4 Classic Connection

8.700 Euro

5 Portland

7.500 Euro

6 Marduk

7.270 Euro

7 Lovers Hall

6.061 Euro

8 New Dawn

6.026 Euro

9 Larry Joe

5.761 Euro

10 Flying Fortuna

5.536 Euro

Hengste/Wallache: Rekord 2017 kurz

1 Flying Fortuna

12,1 / 1609

2 Mac Smily

13,1 / 1900

3 New Dawn

13,3 / 1900

3 Pelle Barosso

13,3 / 1900

5 Tsunami Diamant

13,6 / 1900

5 Portland

13,6 / 1900

7 Tiger Hill Diamant

13,7 / 1900

8 Maxi Cup

13,8 / 1900

9 Mc Arthur

14,0 / 1900

10 Big Boss As

14,1 / 1900

10 Kentucky Bo

14,1 / 1900

Hengste/Wallache: Rekord 2017 lang

1 Mister Ed Heldia

14,2 / 2000

2 Harbour Eightysix

14,3 / 2000

3 Classic Connection

14,4 / 2100

4 Hands Down

14,6 / 2000

4 Marduk

14,6 / 2140

6 Hairos F Boko

14,7 / 2100

7 Maxi Cup

14,8 / 2200

8 Mc Arthur

14,9 / 2000

9 Velten Las Vegas

15,0 / 2100

10 Mooney

15,1 / 2140

Stuten: Gewinne 2016

1 Mary Ann J

16.608 Euro

2 Colombe d’Or

12.147 Euro

3 Happy Steel

10.243 Euro

4 Balaine

9.384 Euro

5 NYSE

6.652 Euro

6 Letizia May

6.250 Euro

7 Impressive Lady

5.000 Euro

8 Tijuana Diamant

3.182 Euro

9 Pearl Stardust

1.890 Euro

10 Kiss me Quick

1.061 Euro

Stuten: Gewinne 2017

1 Charlotte Newport

16.035 Euro

2 Miss Godiva

15.695 Euro

3 Alegra B

12.398 Euro

4 Tijuana Diamant

11.460 Euro

5 NYSE

11.000 Euro

6 Motion Pure

10.520 Euro

7 Himoko Greenwood

9.500 Euro

8 Hazel Newport

8.500 Euro

9 Pearl Stardust

6.100 Euro

10 Honesty Newport

5.000 Euro

Stuten: Rekord 2017 kurz

1 Alegra B

13,6 / 1600

2 Charlotte Newport

13,7 / 1900

2 Himoko Greenwood

13,7 / 1900

4 Motion Pure

13,8 / 1900

5 Norah As

14,0 / 1900

5 Tijuana Diamant

14,0 / 1900

7 Lady Nadine

14,2 / 1900

8 Honesty Newport

14,4 / 1900

8 Mary Ann J

14,4 / 1900

8 Miss Godiva

14,4 / 1900

Stuten: Rekord 2017 lang

1 Hera F Boko

14,3 / 2000

2 Alegra B

14,5 / 2140

3 Norah As

15,1 / 2100

4 Balaine

15,5 / 2000

5 Carola As

15,6 / 2000

6 Hostpot

15,8 / 2000

6 Pillow Melody

15,8 / 2000

8 Arendelle

15,9 / 2000

8 Tijuana Diamant

15,9 / 2000

10 Mayflower

16,1 / 2000