Sie befinden sich hier: Home Sport Isabell Werth auf Belantis in Ankum erfolgreich

Wer ist Online

Wir haben 621 Gäste und 2 Mitglieder online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 10218223

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Banner

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Newsletter

Anmeldung



Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Isabell Werth auf Belantis in Ankum erfolgreich PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Anna Baden/ Offz/ DL   
Samstag, 14. Oktober 2017 um 11:49

Siegerehrung Dressurprüfung Kl.S*** - Kurz-Grand Prix: v.l. Henri Ruoste, Bianca Kasselmann, Marcela Krinke Susmelj, Insa Hansen, Nadine Capellmann, Nicole Wego und Richter Ralph Schmidt.

(Foto:© ADC)

Ankum. Mit insgesamt 200 Teilnehmern aus 13 Nationen begann das zweite von vier Dressur-Wochenenden im Ankumer Sportzentrum. Auffallendste Siegerin war zunächst Isabell Werth auf Belantis.

 

 

Dressurqueen Isabell Werth begeisterte im Sattel des achtjährigen DSP Belantis, dem ehemaligen Vizeweltmeister der sechsjährigen Dressurpferde von 2015, zum Auftakt des zweiten Wochenendes in Ankum. Mit dem Schimmelhengst spielte die erfolgreichste Dressurreiterin der Welt ihre Erfahrung voll aus und setzte sich mit 73.651 Prozent mit Abstand an die Spitze der mit 17 Paaren besetzten S*-Dressur. Trotz Fehler, die Werth geschickt korrigierte, überwiegten die die Noten von 8 und 9 auf der Skala bis 10. Auf dem zweiten Rang folgte die U25-Mannschafts-Europameisterin von 2016, Florine Kienbaum aus Ostbevern, mit Good-Morning M vor Hof Kasselmann Bereiterin Annika Feldhaus, die mit Simply Virtual den dritten Platz belegte. Das Finale dieser Prüfung, ein Prix St. Georges, brachte Münsteranerin Sabrina Geßmann den Erfolg mit ihrem Rubin Noir vor Florine Kienbaum mit Good-Morning M und dem gebürtigen Luxemburger Mathis Goerens aus Sandbostel mit Fiorello.

Auch bei den jungen S-Pferden wusste besonders ein Paar zu überzeugen. Insa Hansen, die ebenfalls seit Jahren auf dem Hof Kasselmann in Hagen a.T.W. beheimatet ist. Sie pilotierte den siebenjährigen Oldenburger Bluetooth (Bordeaux x Riccione) zu einem Ergebnis von 72.897 Prozent, der den beiden den Sieg brachte. Der zwiete Platz ging an Matthias Bouten aus Sonsbeck mit achtjährigen Burlington-Pik L-Sohn Bodyguard (71.944). Auf Rang drei folgten Nicole Wego und der siebenjährige Oldenburger Fuchshengst Sonnenschein OLD (Sir Donnerhall II x Bolero), Bronzemedaillengewinner beim Bundeschampionat der sechsjährigen Dressurpferde 2016.

Nachdem sich die dreimalige Berufsreiterchampionesse am Donnerstagmittag im Kurz-Grand Prix noch mit Platz zwei zufrieden geben musste, ritt die Hagenerin Bianca Kasselmann ihre Ehrenpreis-Donnerschlag-Tochter Escada einen Tag später zum Sieg im Grand Prix Special. Mit 71.031 Prozent verwies sie Sarah Runge aus Wuppertal mit Dark Dynamic (Don Vino x Hohenstein) und 70.163 Prozent auf die zweite Position. Dritte wurde Insa Hansen mit Diamond’s Diva (Diamond Hit x Santander H) vor Nicole Wego mit Whitley (Don Schufro x Lauries Crusador xx). Der Sieg im Kurz-Grand Prix ging an den Finnen Henri Ruoste mit dem 12-jährigen dänisch gebrannten Michellino-Sohn Marshall Lightfoot (73.140).

Noch bis Sonntag tragen Amateure, Ponyreiter und Professionals weitere acht Dressurprüfungen bis zur Konigsklasse Grand Prix in Aunkum aus. Der Eintritt ist bei allen ADC-Turnieren frei, Besucher sind herzlich willkommen. Informationen, Zeitplan, Starter- und Ergebnislisten finden Sie unter www.ankumer-dressur-club.de.  

Ergebnisse im Überblick:

9 Dressurprüfung Kl.S*, Für 7-9j. Pferde: 1. Insa Hansen (Hagen a.T.W.), Bluetooth, 72.897%; 2. Matthias Bouten (Sonsbeck), Bodyguard 49, 71.944%; 3. Nicole Wego (Hagen a.T.W.), Sonnenschein OLD, 69.008%; 4. David Taylor (Stuhr), Don Henry 10, 68.810%; 5. Alexa Westendarp (Wallenhorst), Café's Caletta, 68.690%; 6. Vicente Arroyo Penaranda (Sonsbeck/ESP), Madonna 242, 67.778%;  

17 Dressurprüfung Kl.S*** - Kurz-Grand Prix: 1. Henri Ruoste (Finnland), Marshall Lightfoot, 73.140%; 2. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.), Escada 197, 70.891%; 3. Marcela Krinke Susmelj (Schweiz), Nymphenburgs Carissimo, 70.310%; 4. Insa Hansen (Hagen a.T.W.), Diamond's Diva 2, 69.574%; 5. Nadine Capellmann (Wuerselen), Forpost, 69.109%; 6. Nicole Wego (Hagen a.T.W.), Whitley 2, 68.372%;  

12 Dressurprüfung Kl.S*: 1. Isabell Werth (Rheinberg), DSP Belantis, 73.651%; 2. Florine Kienbaum (Ostbevern), Good-Morning M, 69.960%; 3. Annika Feldhaus (Hagen a.T.W.), Simply Virtual, 68.571%; 4. Alina Röhricht (Hagen a.T.W.), High Point 2, 67.460%; 5. Tara Schneider (Düsseldorf), GR Dorian Gray, 67.381%; 6. Sabrina Geßmann (Münster), Rubin Noir 10, 67.143%;  

13 Dressurprüfung Kl. S* - Prix St. Georges, Finale: 1. Sabrina Geßmann (Münster), Rubin Noir 10, 69.825%; 2. Florine Kienbaum (Ostbevern), Good-Morning M, 69.342%; 3. Mathis Goerens (Sandbostel/LUX), Fiorello 121, 69.167%; 4. Andreas Schöffner (Vechta), Don Darling, 66.930%; 5. Annika Feldhaus (Hagen a.T.W.), Simply Virtual, 66.535%; 6. Kilian Hüttner (Krefeld), Düsterberg, 66.316%;  

18 Dressurprüfung Kl. S*** - Grand Prix Special, Finale: 1. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.), Escada 197, 71.013%; 2. Sarah Runge (Wuppertal), Dark Dynamic, 70.163%; 3. Insa Hansen (Hagen a.T.W.), Diamond's Diva 2, 68.333%; 4. Nicole Wego (Hagen a.T.W.), Whitley 2, 67.876%; 5. Tamara Rehnig (Frankfurt), Liostro 48, 67.059%; 6. Nadine Capellmann (Wuerselen), Forpost, 66.765%;  

8/1 Dressurprüfung Kl.M**, Teilnehmer der Leistungsklassen 1 & 2: 1. Borja Carrascosa Martinez (Krefeld/ESP), Bordeaux' Barolo, 69.412%; 2. Bodo Haase (Lüdenscheid), Solitaire Black P, 67.598%; 3. Ann-Kathrin Wilting (Rhede), Davia 4, 67.549%; 4. Borja Carrascosa Martinez (Krefeld/ESP), Die Fürstin VG, 67.500%; 5. Maria Kaldewei (Bielefeld), Solero 89, 67.451%; 6. Juliette Piotrowski (Kaarst), Duke Rubin, 66.863%;

8/2 Dressurprüfung Kl.M**, Teilnehmer der Leistungsklassen 3 & 4: 1. Alexa Westendarp (Wallenhorst), Four Seasons 18, 73.088%; 2. Jessie Johansson (Hagen a.T.W./SWE), Rohvienna, 67.500%; 2. Elisa Braune (Wiefelstede), Kasimir TSF, 67.500%; 4. Annabelle Steffens (Friedrichsdorf), Sauvignon 9, 67.451%; 5. Eva Niklova (Hagen a.T.W./CZE), Quick Nick 13, 66.961%; 6. Katharina Pickel (Langenhagen), Fulmer Feather Duster, 66.471%;