Sie befinden sich hier: Home Sport Große Namen aus der Dressurszene im PSI-Sportzentrum

Wer ist Online

Wir haben 699 Gäste und 2 Mitglieder online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 10218305

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Banner

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Newsletter

Anmeldung



Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Große Namen aus der Dressurszene im PSI-Sportzentrum PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Anna Baden/ Offz/ DL   
Samstag, 11. November 2017 um 16:07

Ankum. Burg-Pokal Finalisten und Olympia-Starter gehörten innerhalb der ersten drei Turniertage beim letzten Herbstturnier des Ankumer Dressur Clubs im Jahr 2017 zu den Siegern – 247 Reiter aus 19 Nationen bildeten die qualitativ hoch besetzte Starterfelder.

Die S*-Dressur für sieben- bis neunjährige Pferde in zwei Abteilungen machten zwei Burg-Pokal Finalistinnen unter sich aus. Das prüfungsbeste Ergebnis erzielte hier Helen Langehanenberg (Billerbeck) mit der achtjährigen Bellissimo M-Fürst Heinrich-Tochter Brisbane FE – 73.968 Prozent brachten ihr den Sieg vor Matthias Bouten (Sonsbeck), der den ebenfalls achtjährigen und für den Burgpokal qualifizierten Quaterback-Nachkommen Quantum Vis WM zu 72.421 Prozent pilotierte. Auf dem dritten Rang folgte Hof Kasselmann-Reiterin Insa Hansen im Sattel des siebenjährigen Bluetooth (Bordeaux x Riccione) mit 71.230 Prozent. Die zweite Abteilung verlief zu Gunsten von Kira Wulferding, die ihre Burg-Pokal Finalistin Soiree d’Amour OLD (San Amour x Latimer) und Bohemian Rhapsodie (Belissimo M x De Niro), beide achtjährig, punktgleich zu 73.611 Prozent ritt und damit Sabine Rüben und Daily Deal auf Rang drei verwies.

Der 19-köpfige Grand Prix de Dressage, der unter seinen Startern aus vier Nationen gleich mehrere Championatsreiter führte, brachte der in Deutschland lebenden Australierin Lyndal Oatley den Sieg mit 71.867 Prozent – ihr Sportpartner war der 16-jährige Sandro Boy (Sandro Hit x Argentinus) mit dem Oatley bereits bei Weltreiterspielen und Olympischen Spielen am Start war. Die Ehefrau des schwedischen Topreiters Patrik Kittel setzte sich mit ihrem Ergebnis und lediglich zwei Punkten Vorsprung durch vor Hof Kasselmann‘s neuem Teammitglied Emile Faurie, den Derby-Sieger und EM-Teilnehmer diesen Jahres, der mit dem zehnjährigen Dimaggio-Sohn Dono di Maggio unter britischer Flagge  71.733 Prozent erreichte. 71.467 Prozent und damit Rang drei lautete das Endergebnis für die diesjährige Mannschafts-Europameisterin Helen Langehanenberg mit der neunjährigen Holsteinerin Annabell (Conteur x Linaro). Den Sieg in der finalen Grand Prix-Kür sicherte sich Bianca Kasselmann im Sattel der im Grand Prix sechstplatzierten Escada (Ehrenpreis x Donnerschlag) mit 74.458 Prozent vor dem Belgier David Engelen und Royal Rubinstein (72.833) und Michael Klimke (Münster) auf Royal Dancer (72.042).



Ergebnisse im Überblick:

9 Dressurprüfung Kl.S*, Für 7-9j. Pferde:
1 Abteiltung: 1. Helen Langehanenberg (Billerbeck), Brisbane FE, 73.968%; 2. Matthias Bouten (Sonsbeck), Quantum Vis MW, 72.421%; 3. Insa Hansen (Hagen a.T.W.), Bluetooth, 71.230%; 4. Borja Carrascosa Martinez (Spanien) Die Fürstin VG, 67.222%; 5. David Taylor (Vechta), Don Henry 10, 66.984%; 6. Vicente Arroyo Penaranda (Sonsbeck/ESP), Madonna 242, 66.627.

2 Abteiltung: 1. Kira Wulferding (Wildeshausen) auf Soiree d' Amour OLD, und auf  Bohemian Rhapsodie 2 jeweils 73.611, 3. Sabine Rüben (Würselen), Daily Deal, 68.571, 4. Mikaela Soratie (Finnland) Hot Casanova, 67.024. 

17 Dressurprüfung Kl. S*** - Grand Prix de Dressage: 1. Lyndal Oatley (Australien) Sandro Boy 9, 71.867, 2. Emile Faurie (Hagen a.T.W./GBR), Dono di Maggio, 71.733, 3. Helen Langehanenberg (Billerbeck), Annabelle 110, 71.467,  4. Insa Hansen auf  Diamond's Diva 2, 69.300, 5. Bianca Kasselmann (Hagen a.T.W.), Wish Wonders, 69.167, 6. Bianca Kasselmann auf  Escada 197, 68.300.  

12 Dressurprüfung Kl.S*: 1 Abteiltung: 1. Sabrina Geßmann (Münster), Senegal 43, 71.587, 2. Malin Nilsson (Nottuln/SWE), Floriano 60, 70.794, 3. Andrea Timpe (Hattingen), First Class 78, 69.444, 4. Elena Starr (Hörstel/RUS), Bryan 12, 68.254, 5. Ann-Christin Wienkamp (Ladbergen), Double Click, 67.857, 6. Johanna Feldt (Lingen), Aurora 48, 67.381;

 

2 Abteiltung: 1. Anabel Balkenhol (Rosendahl), Crystal Friendship, 71.230, 2. Sabrina Geßmann (Münster), Rubin Noir 10, 70.595, 3. David Leßnig (Menslage), Dior 150, 68.651, 4. Annika Feldhaus (Hagen a.T.W.), Fürst Schufro, 67.976. 

13 Dressurprüfung Kl. S* - Prix St. Georges, Finale: 1. Anabel Balkenhol auf  Crystal Friendship, 73.246, 2. Sabrina Geßmann auf Senegal 43, 72.675, 3.  Geßmann auf  Rubin Noir 10, 70.219, 4. Elena Starr auf Bryan 12, 69.868, 5. David Leßnig auf Ludwig K, 69.781, 6. Andrea Timpe auf  First Class 78, 69.298.  

18 Dressurprüfung Kl. S*** - Grand Prix Kür, Finale: 1. Bianca Kasselmann auf  Escada 197, 74.458, 2. David Engelen (Belgien), Royal Rubinstein, 72.833, 3. Michael Klimke auf Royal Dancer 33, 72.042, 4. Rainer Schwiebert (Kattendorf), Highline 5, 70.542, 5. Sabine Rüben auf  Scolari 4, 68.667, 6. Ruth Herzog-Lodde (Twistringen), Albaisim, 64.667.  

8/1 Dressurprüfung Kl.M**, Teilnehmer der Altersklasse REI: 1. Anabel Balkenhol auf Feuerspiel 8, 70.343, 2. Katharina Pickel (Langenhagen), Fulmer Feather Duster, 69.314, 3. Christina Hammann (Hagen a.T.W.), Dolby Surround 6, 69.216, 4. Kerstin Strangemann (Bremen), Rochelle K, 68.725, 5. Sabrina Geßmann auf Blue Bayou 8, 68.676, 6. Geßmann auf Sundance Sid P, 68.578.  

8/2 Dressurprüfung Kl.M**, Teilnehmer der Altersklassen JUN & JR: 1. Elisabeth von Wulffen (München), Dancing World, 70.539, 2. Nane Grunwald (Bad Essen), Sülberg, 68.039, 3. Ellen Richter (Bad Essen), Vinay, 66.961, 4. Nina Verina Braun (Telgte), Emilie la Jolie, 66.176, 5. Jessie Johansson (Hagen a.T.W./SWE), Fascination 13, 63.431, 6. Merle Schroth (Stuhr), La Speranza 5, 63.088.