Sie befinden sich hier: Home Sport Großer Erfolg von Daniel Deußer in Paris

Wer ist Online

Wir haben 984 Gäste und 2 Mitglieder online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 10366834

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Banner

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Newsletter

Anmeldung



Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Großer Erfolg von Daniel Deußer in Paris PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Sonntag, 03. Dezember 2017 um 19:19

Paris. Der Große Preis von Paris im Rahmen der Longines Master Serie endete mit dem Sieg des Hessen Daniel Deußer auf dem lange Zeit nicht einsetzbaren Schimmel Cornet d`Amour.

 

Der einzige deutsche Starter im Großen Preis der Longines Master Serie in Paris war am Ende der große Gewinner: Daniel Deußer. Der 36-jährige Hesse mit Wohnsitz Rijmenam bei Mechelen/ Belgien, in Rio de Janeiro Team-Olympiadritter, zweimal schon deutscher Meister und Weltcupgewinner, setzte sich im Stechen auf seinem Lieblingspferd Cornet d`Amour gegen elf Konkurrenten durch. In der Entscheidung ging der Westfalen-Wallach von Cornet d`Obelinsky 13 Hundertstelsekunden schneller als Hermes Ryan unter dem Franzosen Simon Delestre. Das Springen war mit 300.000 Euro dotiert, 99.000 gingen an den Ersten, 60.000 an Delestre. Den dritten Platz belegte die US-Amerikanerin Lauren Hough auf Ohlala (45.000). Der Schimmel Cornet d`Amour konnte seit April nicht mehr im großen Sport vorgestellt werden, da er an einer allergischen Erkrankung litt.

 

Für Daniel Deußer begann gleichzeitig in Paris die Serie um eine Million Euro, sollte er nun auch die Großen Preis von New York im April und in Hongkong gewinnen.