Sie befinden sich hier: Home Sport Vier deutsche Dressurreiter auf sechs Plätzen von 1 bis 10 der Weltrangliste

Wer ist Online

Wir haben 974 Gäste und 2 Mitglieder online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 10366826

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Banner

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Newsletter

Anmeldung



Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Vier deutsche Dressurreiter auf sechs Plätzen von 1 bis 10 der Weltrangliste PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Donnerstag, 07. Dezember 2017 um 17:00

Lausanne. Im Gegensatz zum Springen sind deutsche Reiterinnen und Reiter auf der Dressur-Weltrangliste wie einbetoniert. Sie belegen mit ihren Pferden nicht weniger als sechs Plätze in den Top Ten.

 

 

Fest im Griff haben deutsche Dressurreiterinnen und dazu Vize-Europameister Sönke Rothenberger mit seinem Cosmo die ersten Plätze auf der Dressurweltrangliste. Die Spitze hält weiterhin unangefochten die sechsmalige Olympiasiegerin Isabell Werth (Rheinberg) mit Weihegold OLD vor Sönke Rothenberger und ist zudem mit Emilio auch noch Dritte, außerdem mit Don Johnson Sechste. Ebenfalls in die Top Ten stießen vor Dorothee Schneider (Framersheim) mit Samy Davis Junior von Position 17 auf 8 und Helen Langehanenberg (Billerbeck) mit Damsey von 15 auf 10.

 

Der größte Satz nach vorne gelang der Spanierin Beatriz Ferrer-Salat (51). Die Vize-Weltmeisterin von 2002 und Olympia-Dritte 2004 in Athen, jeweils in der Einzelwertung, sechssprachig, rückte mit dem Westfalen-Wallach Delgado von Platz 299 auf die 16. Stelle vor. Beachtenswert auch Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen), sie war aufgrund langer Mutterschaftspause mit dem Hengst Unee BB auf Rang 86 zurückgefallen und ist nun bis auf Platz 11 wieder nach vorne gekommen-

Die Dressur-Weltrangliste: