Sie befinden sich hier: Home Sport Nicola Philippaerts "Champion von Hamburg"

Wer ist Online

Wir haben 1123 Gäste und 1 Mitglied online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 11340755

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Banner

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Nicola Philippaerts "Champion von Hamburg" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Donnerstag, 10. Mai 2018 um 19:53

 

(Foto: Kalle Frieler)

Der Belgier Nicola Philippaerts (24) gewann auf dem elfjährigen belgischen Wallach Harley von Dulf das "Championat von Hamburg" im Rahmen der Derbytage und als Ehrenpreis einen PKW von Daimler. Zweite wurde die für Portugal startende Brasilianerin Luciana Diniz auf Lennox (18.806 Euro), den dritten Platz belegte der Ire Shan Breene auf Can Ya Maken (14.104). Von den deutschen Teilnehmern kam keiner auf einen vorderen Platz. Den Grand Prix de Dressage entschied die Australierin Kristy Oatley (39) auf dem Hnanoveraner Wallach Du Soleil von de Niro mit 72,543 Prozentpunkten für sich vor Jan Diek Gießelmann (Barver bei Diepholz) auf Real Dancer (72.304) und der Finnin Emma Kanerva auf Heartbreaker (70.587). Oatley war 1997 u.a. Europameisterin mit der Equipe und im Einzelwettbewerb für Deutschland, seit 1998 startet die Herbert Rehbein-Schülerin für Australien, dem Land ihres Vaters.,