Sie befinden sich hier: Home Magazin

Wer ist Online

Wir haben 1123 Gäste und 1 Mitglied online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 11340755

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Banner

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Magazin
Die neue Dressur-Parole: Mit reiner Leistung in die Equipe PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Mittwoch, 30. Dezember 2009 um 20:05

 

Lohne. Auf dem Ritt aus dem Schatten der starken Niederländer wirft die deutsche Dressur jahrzehntelanges Gehabe wie Ballast ab. In Zukunft gilt einzig und allein Leistung, nicht mehr Beziehungen oder Geld. Der Weg zu den Weltreiterspielen nach Kentucky (25.September bis 10.Oktober 2010) ist vorgegeben. Wer in die Equipe will, hat sich vorher mehrmals auch zu zeigen.

Weiterlesen...
 
Nun lernt Deutschland von Holland in der Dressur... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Samstag, 26. Dezember 2009 um 20:08

 

Wassenberg. Es tut sich tatsächlich  etwas in der deutschen Dressur. Die Zeit des selbstverständlichen Dahinpiaffierens von Goldmedaille zu Goldmedaille bei allen Championaten war endgültig passe bei der letzten Europameisterschaft Ende August im englischen Windsor. Mit Bronze hatte sich bis dahin seit 1965 keine deutsche Mannschaft als geschmückt gefühlt. Das kontinentale Championat vor zwei Jahren in Turin mit Silber wurde zwar als verloren registriert, doch es kam schlimmer. Erstmals wurde eine deutsche Dressur-Mannschaft „nur“ Dritte – und der Trend ging inzwischen eher nach unten als nach oben. Endlich wurde begriffen. Der neue Dressurausschuss ist kein Debattierverein mehr.

Weiterlesen...
 
Gesagtes: Warum Warendorf für die Null-Lösung ist... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Donnerstag, 17. Dezember 2009 um 20:07

 

Fragt ein Springreiter: „Warum sind die in Warendorf für die Null-Lösung?“ Antwort eines bekannten Dressurreiters: „Weil sonst die gesamte Führungsriege des Verbandes ausgewechselt werden müsste...“.

 
<< Start < Zurück 401 402 Weiter > Ende >>

Seite 402 von 402