Sie befinden sich hier: Home Magazin Nothilfe Fonds für Pferde, Reiter und Besitzer gegründet

Wer ist Online

Wir haben 786 Gäste und 3 Mitglieder online

Suche

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Nothilfe Fonds für Pferde, Reiter und Besitzer gegründet PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: FN-Press/ DL   
Montag, 13. Januar 2020 um 19:55

Canberra/AUS. Seit Wochen toben Brände in Australien, auch Pferde und ihre Besitzer sind davon betroffen. Deshalb wurde ein Nothilfe-Fonds ins Leben gerufen.

 

Die verheerenden Buschbrände in Australien haben inzwischen unzählige Opfer gefordert, sowohl zwei- als auch vierbeinige, man spricht von einer Milliarde toten Tieren. Das Ausmaß der Zerstörung ist kaum in Worte in fassen. Auch zahlreiche Pferdesportler und ihre Tiere sind von den Feuern betroffen oder bedroht. Der Nothilfe-Fonds „Equestrian Fire Relief Australia“ (EFRA) wurde gegründet, um den geschädigten Mitgliedern der australischen Pferdesport-Gemeinschaft zu helfen. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) ist den Gründern des Fonds, John Glenn, Michael Etherington-Smith, Stefanie Hoy sowie Jocelyn King, sehr dankbar für ihre unermüdliche Arbeit und ruft alle Pferdesportler auf, EFRA ebenfalls zu unterstützen.

Mehr Informationen über EFRA sowie Möglichkeiten, den Fonds zu unterstützen, gibt es hier: www.equestrianfirerelief.com.au

 

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>