Sie befinden sich hier: Home Sport

Wer ist Online

Wir haben 1054 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Sport
Navet-Schüler Cook erfolgreich in Tryon PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Montag, 19. Oktober 2020 um 18:06

Karl Cook auf dem 13-jährigen Casall-Nachkommen Caillou

(Foto: Sportfot)

Karl Cook (29) gewann auf dem 13-jährigen Holsteiner Wallach Caillou von Casall in Tryon den mit umgerechnet 117.000 Euro dotierten Großen Preis und sackte rund 39.000 € an Prämie ein. Es war der erste große Erfolg des aus begütertem Hause stammenden US-Amerikaners aus Sante Fe, der mit den Eltern in Kalifornien auch ein Gestüt und Ausbildungsstall betreibt. Trainer wird Cook von Frankreichs Exweltmeister Eric Navet.

Grand Prix in Zahlen

 
FN-Ergebnisdienst vom letzten Wochenende PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: FN-Press/ DL   
Montag, 19. Oktober 2020 um 14:49

Warendorf. Die Pressestelle der deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN)   erstellte für letztes Wochenende folgenden Ergebnisblock von Turnieren mit deutscher Beteiligung:

Weiterlesen...
 
Isabell Werth ungewohnt zweimal Zweite... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: FN-Press/ DL   
Sonntag, 18. Oktober 2020 um 19:20

Aarhus/ Dänemark. Ungewohnte Rolle für Isabell Werth: Beim Auftakt um den Dressur-Weltcup 20/ 21 kam die Pokalverteidigerin in Aarhus zweimal „nur“ auf den zweiten Rang hinter der Dänin Catherine Dufour.

Weiterlesen...
 
Zum Abschluss Daniel Deußer in Grimaud PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Sonntag, 18. Oktober 2020 um 18:55

Daniel Deußer auf dem zwölfjährigen Fuchs-Hengst Scuderia 1918 Tobago Z - einziger deutscher Gewinner eines der Großen Preise bei der diesjährigen Turnierreihe im Springsport 2020 "Hubside Jumping"

(Foto: Marco Villanti/ Hibside Jumping)

Zum Abschluss der elfwöchigen Springreiter-Serie Hubside Jumping am Golf von St. Tropez in Grimaud gewann der zweimalige deutsche Meister und Team-Olympiadritte Daniel Deußer den mit 100.000 Euro dotierten Grand Prix. Im Stechen um die 25.000 Euro-Siegprämie war der Hesse über eine halbe Sekunde schneller als der französische Mannschafts-Olympiasieger Kevin Staut auf Viking. Daniel Deußer anschließend: „Großer Dank an den Veranstalter Sadri Fegaier und sein Team in dieser für uns Reiter so schwierigen Zeit  Ohne diese Veranstaltungsreihe hätten wir über Monate kein großes Turnier gehabt, das darf ich sagen im Namen aller, ohne mich vordrängen zu wollen.“  

Grand Prix in Zahlen

 
Auftakt Dressur-Weltcup 2020/21 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Samstag, 17. Oktober 2020 um 19:58

Aarhus. Mit einem zweiten  Platz auf Emilio  für Weltcup-Verteidigerin Isabell Werth (Rheinberg) im Grand Prix bergann die 35. neue Pokalsaison im dänischen Aarhus. Siegerin in der Prüfung, die für die entscheidende Kür um Weltcuppunkte für die Startauslosung in der entscheidenden Kür eine Rolle spielt, war die 28 Jahre alte Dänin Catherine Dufour auf dem Westfalenwallach Bohemian.

Weltcup-Grand Prix in Zahlen

 

 
Start um den 35. Dressur-Weltcup am Wochenende in Dänemark PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: FN-Press/ DL   
Donnerstag, 15. Oktober 2020 um 14:51

Aarhus/ Dänemark. Sieben Jahre vor der Premiere um den Dressur-Weltcup 1985 war die inoffizielle Weltmeisterschaft um den Springreiter-Weltpokal längst zugange. Doch nun im Corona-Jahr ist die Dressur mal Vorreiter mit einer, wenn auch verkürzten Saison – während die Springreiter noch gar nicht wissen, ob die 42. Saison seit 1978 überhaupt einen Anfang hat…

Weiterlesen...
 
CSI Basel - Entscheidung Mitte nächsten Monats November PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Donnerstag, 15. Oktober 2020 um 10:49

Bisher gehen die Veranstalter des Springreiter-Weltcupturniers in Basel (7. bis 10. Januar 2021) von der Durchführung der Veranstaltung aus. Sollte die Corona-Pandemie jedoch weiter um sich greifen und zu Verboten von Großveranstaltungen über Wochen hinaus führen, will Basel für den CSI Mitte November über eine Absage entscheiden.

 
FN-Ergebnisdienst vom letzten Wochenende PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: FN-Press/ DL   
Montag, 12. Oktober 2020 um 13:30

Warendorf. Die Pressestelle der deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN)   erstellte für letztes Wochenende folgenden Ergebnisblock von Turnieren mit deutscher Beteiligung:

Weiterlesen...
 
Sieger Beat Mändli in Tryon PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Montag, 12. Oktober 2020 um 11:43

Beat Mändli und Vic des Cerisiers in Tryon

(Foto: Sportfot)

Der Schweizer Beat Mändli (50) gewann in Tryon, dem Veranstaltungsort der Weltreiterspiele 2018, den mit umgerechnet 115.000 Euro dotierten Großen Preis. Im Stechern um die Gewinnprämie von rd. 34.000 € bezwang der dreimalige Schweizer Meister, Team-Olympiazweite von Sydney 2000 und Weltcupgewinner von 2007 auf dem Wallach Vic des Cerisiers den Kanadier Mario Deslauriers auf dem Holsteiner Wallach Amsterdam um über eine halbe Sekunde. Seit 2013 hat der Eidgenosse seinen zweiten Wohnsitz in  den USA (North Salem/ NY), wo er als Coach von US-Springreiterin Katie Dinan verpflichtet wurde.

Grand Prix in Zahlen

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 458



Anzeige

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>