Sie befinden sich hier: Home Porträts

Wer ist Online

Wir haben 675 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Porträts
Otto Becker - Moment der Seligkeit... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Samstag, 25. Mai 2024 um 14:42

(Foto: Stefano Grasso)

Seit 1926 veranstaltet der Italienische Reiterverband ein Internationales Offizielles Springreiterturnier (CSIO) - bis auf 1960 -  jeweils in Rom. Deutsche Equipen gewannen den Nationen-Preis 1931, 1932, 1933, 1940, 1958, 1969, 1971, 1993, 2000, 2012 und nun 2024. Von einem deutschen Serie kann nicht gesprochen werden. Umso größer nun die Freude vor allem von Bundetsrainer Otto Becker (Foto), der mit einer fast ausschließlichen Damen-Equipe plus Daniel Deußer - einmalig im deutschen Reitsport -  nach zwölf Jahren wieder auf der Piazza di Siena einen Erfolg bejubeln durfte. Kein Wunder, dass Otto Becker regelrecht liebevoll den gewonnenen Pokal in den Armen hielt. Dazu passt auch ein Portät über den Franken Becker aus dem Jahre 2007, den Werdegang des gelernten Winzers aus Großostheim, der vor allem Springreiter werden wollte, deshalb seine gewohnte Umgebung verließ und bei Paul Schockemöhle anheuerte.

Weiterlesen...
 
Abritt - oder aus dem Leben des Tierarztes Dr. Peter Cronau (Schluss) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peter F. Cronau/ dl   
Mittwoch, 01. Mai 2024 um 12:54

Dr. Peter F. Cronau - international, auch für die Ukraine als Team-Tierazt im Einsatz wie beim deutschen Internationalen Reit- und Fahrturnier (CHIO) in Aachen

(Foto: privat)

Im Schlusskapitel greift der "Pferdedoc" nochmals ganz bestimmte Situationen seines Berufslebens heraus, die ihm besonders in Erinnerung blieben, ob die Gastferundschaft eines Taxifahrers in Irland, ob das Abspielen des Udo-Lindenberg-Schlagers ""Sonderzug nach Pankow" an der DDR-Grenze, der Prozess um ein totes Pferd auf der Fähre zurück von Finnland nach Deutschland, Pferde-Untersuchungen in Moskau der damaligen UdSSR oder oder es die Bitte des französischen Equipe-Chefs war, ein berühmtes Pferd zu behandeln in einer Zeit, als zwischen Deutschland und Frankreich wahrlich noch nicht die große Freundschaft herrschte - alles markante Wichtigkeiten für den Tierarzt Dr. Peter Cronau, die sich für immer in seinem Kopf eingebrannt haben.

Weiterlesen...
 
Abritt - oder aus dem Leben des Tierarztes Dr. Peter Cronau (Teil 10) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peter F.Cronau/ dl   
Mittwoch, 03. April 2024 um 17:41

Hoher Besuch in der Cronau-Klinik (auf dem Foto) am Kopf des Tisches Pilar de Borbon, die damalige Präsidentin des Reiterweltverbandes FEI, rechts neben ihr der deutsche Präsident und FEI-Vize Dieter Graf Landsberg-Velen, links von der FEI-Chefin Dr. Peter Cronau als Hausherr, und auf dem Foto vorne links Dr. Björn Nolting, die rechte Hand von Cronau, er war am 18. Juli 2021 mit seinem Kleinflugzeug am Gotthardmassiv tödlich verunglückt

(Foto: privat)

1975 erfüllte sich der Traum des jungen Tierarztes Dr. Peter F.Cronau; Angebot als CHIO-Veterinär in Aachen - Gerd Wiltfang meinte, sein Roman bräuchte unbedingt etwas - abenteuerliches Weltcupfinale 1980 in Baltimore -  Als die Damen in Madrid warten mussten...

Weiterlesen...
 
Fritz Wepper - auch als Trabrennfahrer bekannt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Raimund Hesse   
Dienstag, 26. März 2024 um 18:04

(Foto: Raimund Hesse)

In den 1980er Jahren war die ZDF-Show "Nase vorn" eine der attraktiven Formate des Mainzers Sender. Ab der zweiten Ausgabe wechselte der Standort, vom Fernsehstudio auf die Trabrennbahn in Dinslaken (NRW), dort wurde in der Sendung ein reales Trabrennen mit Prominenten durchgeführt, von WDR-Sportreporter Werner Hansch und Franz Rosendahl kommentiert. Im Sulky der Sendung vom 18. März 1989 saß der Münchener Schauspieler Fritz Wepper, der nun im Alter von 82 Jahren verstarb. Neben der Schauspielerei (u. a. in der ZDF-Serie "Derrick" oder in einer der Hauptrollen der ARD-Fernsehserie "Um Himmels Willen") war er leidenschaftlicher lizenzierter Amateurtrabrennfahrer, Züchter und Besitzer von Trabern. Eines seiner Pferde hieß „Derrick“, zu jener Zeit von Siggi Huber auf der Trabrennbahn Recklinghausen (NRW) trainiert.

 
Drei Große des Dressursports... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Mittwoch, 20. März 2024 um 18:12

(Foto: Raimund Hesse)

Schnappschuss und Erinnerung an eine Zeit, als der Zylinder und nicht der Helm im großen Dressursport zur Kleidung gehörte. Auf dem Foto (von 1988) links Pia Laus (heute 55), seit 2001 mit dem Springreiter Ralf Schneider verheiratet, auf Adrett Nachwuchs-Europameisterin Einzel und Mannschaft der Jungen Reiter 1988 und 1989 und von Dr. Uwe Schulten-Baumer trainiert, dazu Isabell Werth (54), erfolgreichste Dressurreiterin aller Zeiten, beide zusammen mit Dr. Uwe Schulten-Baumer (+2014), der sie 1986 in seinenTurnierstall geholt hatte und wo sie bis 2001 ritt. „Der Doktor“, wie er genannt wurde, gilt nach wie vor als einer der wahrlich erfolgreichsten Pferdeausbilder der Welt. Und wie Isabell Werth mal sagte, legte er Wert darauf, nicht als Coach oder Trainer bezeichnet zu werden, sondern als „Pferdeausbilder“. Er war 88 Jahre alt geworden.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 77



Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>