Sie befinden sich hier: Home Magazin DOSB-Präsident Hörmann in einer Rede an Sportdeutschland

Wer ist Online

Wir haben 956 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



DOSB-Präsident Hörmann in einer Rede an Sportdeutschland PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DOSB/ DL   
Dienstag, 03. November 2020 um 17:46

Frankfurt/ Main. Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), wendet sich in einer Videobotschaft an die ehrenamtlich Engagierten in den 90.000 deutschen Sportvereinen, kündigt gegenüber der Politik den Einsatz für Rückkehr zum Sportbetrieb und für Hilfen für die Vereine an und appelliert an die 8 Millionen freiwilligen Helferinnen und Helfer in SPORTDEUTSCHLAND, mit dem Einsatz für Gesundheit, Lebensfreude, Fair Play und die gesellschaftlichen Werte des Sports nicht nachzulassen.

 

„Liebe Engagierte in den Vereinen, der Lockdown trifft uns alle hart.

SPORTDEUTSCHLAND hat über Monate hinweg bewiesen, dass mit klugen Hygienekonzepten verantwortungsbewusst Sport organisiert werden kann. Wir werden dafür kämpfen, dass wir alle gemeinsam schnellstmöglich zurückkommen. Wir müssen Kindern, Jugendlichen, aber auch Erwachsenen über alle Altersstufen die Chance zum Training, zum Wettkampf erhalten, zugleich auch die Chance bieten, etwas für die Gesundheit und die Lebensfreude zu tun.

Wir werden deshalb mit aller Kraft dafür arbeiten, dass die Einschränkungen baldmöglichst zurückgefahren werden. Und wir werden Bund und Länder in die Pflicht nehmen, entsprechende Hilfsprogramme für den Sport zu öffnen und aufzusetzen. Gleichzeitig wende ich mich aber an Sie alle persönlich: Bitte bleibt mit uns zusammen aktiv, die E-Jugendgruppe gleichermaßen wie die Seniorensportler und alle diejenigen, die vom Sport profitieren brauchen Euch gerade in Zeiten wie diesen mehr denn je.

Lassen Sie uns deshalb gemeinsam aktiv dranbleiben, lassen Sie uns gemeinsam im Sinne einer guten gesellschaftlichen Entwicklung weiterhin Verantwortung übernehmen, geben wir nicht auf, sondern bleiben dem treu, was uns alle verbindet, die Liebe zum Sport, die Überzeugung zum gesellschaftlichen Engagement. Dafür ein herzliches Danke Schön von meiner Seite.“

Von den rund 27 Millionen Mitgliedern unte dem Dach des DOSB engagieren sich ca. 8 Millionen Freiwillige im Bereich Sport und Bewegung, davon 750.000 Amtsträger auf der Vorstandsebene (z. B. Vorsitzender) und 950.000 Engagierte auf der Ausführungsebene (z.B. Übungsleiter, Platzwarte etc.). Die übrigen Helferinnen und Helfer engagieren sich punktuell, z.B. wenn Eltern beim E-Jugendspiel Kuchen verkaufen oder Fahrgemeinschaften bilden."

 



 

 


Anzeige

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>