Sie befinden sich hier: Home Magazin Reiterverband erhält einen neuen Präsidenten

Wer ist Online

Wir haben 947 Gäste online

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Reiterverband erhält einen neuen Präsidenten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: FN-Press/ DL   
Freitag, 19. Februar 2021 um 19:10

Der wahrscheinliche neue FN-Präsident Hans-Joachim Erbel

(Foto: Raimund Hesse)

Warendorf. Die deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) wird bei der Generalversammlung Anfang Juli in Fulda einen neuen Präsidenten erhalten, Breido Graf zu Rantzau tritt nicht mehr an.

 

Der amtierende FN-Präsident Breido Graf zu Rantzau wird bei der FN-Mitgliederversammlung im Juli 2021 nach 16 Jahren im Amt aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl antreten. Dies teilte der 71-Jährige offiziell dem Präsidium sowie den Mitglieds- und Anschlussverbänden der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) mit. Zugleich stellte er zusammen mit dem Präsidialausschuss einen Kandidaten für seine Nachfolge vor: Hans-Joachim Erbel.

Hans-Joachim Erbel (61) war 20 Jahre lang Geschäftsführer der Reed Exhibitions Deutschland GmbH. Das Unternehmen ist unter anderem Veranstalter der Weltmesse des Pferdesports EQUITANA in Essen. Der gebürtige Baden-Württemberger lebt in Solingen und ist derzeit im Vorstand des FAMA, dem Fachverband Messen und Ausstellungen in Deutschland, tätig.

Breido Graf zu Rantzau (Breitenburg) ist seit 2005 FN-Präsident. Die aktuelle Legislaturperiode endet 2021. Die turnusgemäßen Wahlen des Verbandspräsidenten und der Mitglieder verschiedener Verbandsgremien finden im Rahmen der FN-Mitgliederversammlung am 6./7. Juli 2021 in Fulda statt.

 

Deutsche Reiter-Präsidenten

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung e. V. ist der Dachverband von Züchtern, Reitern, Fahrern und Voltigierern unter der Bezeichnung Fédération Équestre Nationale (FN). Die FN wurde 1905 in Berlin als Verband deutscher Halbblutzüchter gegründet mit heutigem Sitz in Warendorf. Die deutsche FN ist die größte Pferdesportvereinigung der Welt und Mitglied der Weltorganisation  Federation Equestre Internationale (FEI) sowie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).  

Dr. Wilhelm Schroeder-Poggelow 1905 – 1919

Edwin Graf von Henckel-Dommersmarck 1910 – 1923

Eberhard von Zitzewitz-Weedern 1923 – 1932

General der Kavallerie Max von Poseck 1933 – 1941

Wilhelm Hansen 1950 – 1968

Dieter Graf Landsberg-Velen 1968 – 2001

Jürgen Thumann 2001 – 2005

Breido Graf zu Rantzau ab 2005

 


Anzeige

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>