Sie befinden sich hier: Home Magazin Veterinär Dr. Hans Stihl gestorben

Wer ist Online

Wir haben 822 Gäste online

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Veterinär Dr. Hans Stihl gestorben PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Dienstag, 23. Februar 2021 um 12:10

Bern. Im Alter von 83 starb nach kurzer Krankheit der weltbekannte Veterinär Dr. Hans Stihl. Den Schweizer für die Topspringreiter in Deutschland als Facharzt hatte vor über 50 Jahren Olympiasieger Alwin Schockemöhle entdeckt.

 

 

Am letzten Sonntag, 21. Februar, starb der weltweit anerkannte Schweizer Tierarzt Dr. Hans Stihl. Er wurde 83 Jahre alt. Der am 6. August 1937 geborene Stihl schloss sein Veterinärstudium an der Universität Bern ab. Er gründete eine eigene Pferdeklinik in Ins bei Bern in der Schweiz und betreute zahlreiche angesehene Tierärzte wie weltbekannte Pferde. Er war auch sehr stark in der Welt des Pferderennsports in Deutschland und der Schweiz engagiert.

Eine ganz besondere Auszeichnung erhielt Hans-Georg Stihl 2016 am Vorabend der bekannten PSI-Auktion von Ulli Kasselmann und Paul Schockemöhle in Ankum. Erstmals in der Geschichte der Performance Sales International (PSI) wurde ein Veterinär geehrt – in der Kategorie Lebenswerk. Dr. Stihl, der in nahezu allen Bereichen des Reitsports für führende Sportställe tätig war, gehörte von Beginn zum festen PSI-Team, das er als Auktionstierarzt bereits 1981 zur ersten Auktion nach Newport - Rhode Island begleitete. Mit Paul Schockemöhle pflegte der Züchter und Besitzer von Rennpferden eine jahrzehntelange Zusammenarbeit. Bei der Vergabe des PSI-Award sagte Madeleine Winter-Schulze in ihrer Laudatio auf Hans Stihl: „Ich habe oft das Gefühl, er fühlt Dinge mit der Hand, die andere erst röntgen müssten.“

Das erste Pferd, das er in Hagen auf dem Hof Kasselmann untersuchte, war  der legendäre Deister, der den Ursprung der Verbindung zwischen Ulli Kasselmann und Paul Schockemöhle legte und bis heute die Kataloge der Performance Sales International schmückt. Deister sollte ursprünglich als Dressurpferd in den Sport gehen, wurde aber berühmt im Springparcours unter Paul Schockemöhle.

 


Anzeige

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>