Sie befinden sich hier: Home Magazin Nachlass von Helga und Joachim Köhler wird versteigert

Wer ist Online

Wir haben 838 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Nachlass von Helga und Joachim Köhler wird versteigert PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Offz/ DL   
Freitag, 02. Oktober 2015 um 09:33

(Foto: offz/ Köhler)

Verden. Am 8. Oktober werden in Verden aus dem Nachlass der Hippologiefamilie Köhler u.a. Souvenirs, Gemälde, Mobilar und Bücher versteigert.

 

 

Vor sechs Monaten wurde diese ganz besondere Auktion erstmals angekündigt, in den Tagen der Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde Anfang August konnte man sogar das Wohnzimmer Helga und Joachim Köhlers genauer betrachten. In einer mobilen Ausstellung auf dem Turnierplatz waren Möbel, ausgewählte Trophäen und Erinnerungen aufgebaut und konnten im Original bestaunt werden. Genau zwei Monate später ist es nun soweit: am 8. Oktober werden besondere Stücke des Nachlasses der Verdener Reiterlegenden versteigert.


In den Herbstmonaten scheint sich in Verden offenbar alles ums Pferd zu drehen, das Pferdemuseum feiert 50-jähriges Bestehen und lädt zur Sonderausstellung – sehr passend, denn Hans-Joachim Köhler war lange Jahre der Leiter dieses Museums. Unter seiner Direktion wurde unter anderem eine sehr umfangreiche Museumsbibliothek angelegt und auch die eigene des weltweit anerkannten Hippologen war sehr beträchtlich. Allein 66 Artikel umfasst die museumsreife Kataloggruppe Gemälde und Bücher der Nachlass-Auktion Anfang Oktober, darunter beispielsweise das Allgemeine deutsche Gestütbuch für das Vollblut (1889) mit persönlicher Widmung der Spring-Europameisterin 1960 Anna Clement. Auch zwei Exponate der bekannten Pferde- und Landschaftsmalerin aus dem nordhessischen Hofgeismar Helene Meyer-Moringen sind Teil der Auktionskollektion. Das Ölgemälde „Celler Viererzug“ sowie „Auktions-Auswahl“ sind während ihrer Zeit als Malerin am Celler Landgestüt entstanden und werden sicherlich ein Highlight am Auktionsabend im Borsteler Hof in Verden sein.

140 Jahre Pferde- und Reitsportgeschichte haben Hans-Joachim Köhler und seine Frau Helga in und für Verden geschrieben. Der gebürtige Rostocker war nach dem Zweiten Weltkrieg in Verden heimisch geworden. Für seine Verdienste in der Pferdezucht wurde er regional mit der Verdienstmedaille der Stadt, darüber hinaus auch mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Sein Leben sowie das der Amazonenkönigin des Springsports, Helga Köhler, galt den Pferden. Bereits als Fünfjährige war die Ur-Verdenerin auf dem Pferderücken zuhause und feierte als 37-Jährige mit der Silbermedaille bei der Europameisterschaft in Cremona einen ihrer großen reiterlichen Erfolge.

 

„Trophies und Memories“ nennt sich die Kategorie im Auktionskatalog und umfasst 90 Artikel, angefangen bei einer 925er Silberschale vom 1962 in Hamburg ausgetragenen Springderby oder eben auch einem Pokal der kanadischen Royal Winterfair bis hin zu ganz persönlichen Fotoalben. 120 weitere Artikel sind in den Kategorien Kleidung und Möbel sowie Porzellan und Besteck zu finden, eben jenes, was in den letzten Jahrzehnten auf dem Köhlerhof in Borstel beheimatet war. Als ganz besondere Exponate sind vermutlich Helga Köhlers Arbeitssattel sowie eine Tischdecke voller Autogramme unzähliger Reitsportpersönlichkeiten anzusehen.

 

Insgesamt knapp 300 Artikel, von der Anstecknadel bis zur Esszimmergarnitur, wird Auktionator Erdwig Holste in dieser besonderen Auktion am 8. Oktober im Gasthaus Borsteler Hof, Dorfstr. 3, 27283 Verden, unweit des ehemaligen Köhler Hofes aufrufen. Die Chance ist einmalig, egal ob Pferdenarr oder Verden-Liebhaber, ein Köhler-Andenken wird es nur an diesem Abend geben.

 

Eine Besichtigung sämtlicher Artikel ist am Versteigerungstag ab 16 Uhr möglich, die Auktion beginnt um 19 Uhr. Weitere Informationen sowie der gesamte Auktionskatalog sind auf der Internetseite (www.hofauktion.de) oder beim Auktionator direkt erhältlich.

 

Die Verdener Auktionen hat Hans-Joachim Köhler 1949 ins Leben gerufen. Nach seinem Vorbild werden heute überall auf der Welt Reitpferdeauktionen durchgeführt. An drei Tagen in Folge lädt die Reiterstadt ein, auf den Spuren von Helga und Hans-Joachim Köhler zu wandeln, einem Paar, das wohl weltweit seines gleichen sucht.

 

8. Oktober: Auktion Trophies und Memories im Borsteler Hof, Beginn 19 Uhr
9. Oktober: Gala-Abend in der Niedersachsenhalle, Beginn 20 Uhr
10. Oktober: Eliteauktion für Reitpferde und Fohlen, Beginn 10:30 Uhr

 

 


Anzeige

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>