Sie befinden sich hier: Home Magazin Olympiasieger Frank Ostholt als "Glücksbringer"-Pate

Wer ist Online

Wir haben 557 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Olympiasieger Frank Ostholt als "Glücksbringer"-Pate PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Elke Lindner   
Mittwoch, 07. Juli 2010 um 13:03

 

Warendorf/ Aachen. "Glücks-Bringer"- Charity-Kooperation des Deutschen Kuratoriums für Therapeutisches Reiten e.V. (DKThR) und dem Aachen-Laurensberger Rennverein e.V. (ALRV) anlässlich des Weltfestes des Pferdesports.


Die Spendenaktion "Glücks-Bringer" wird auch im Jahr 2010 beim „Weltfest des Pferdesports“, dem CHIO von Deutschland in Aachen, durchgeführt. Der Kooperationsvertrag war im April 2010 zwischen dem ALRV und Deutschen Kuratorium für Therapeutisches Reiten geschlossen worden.

 

Ziel der Aktion ist, im Rahmen des CHIO Spendengelder zugunsten des Therapeutischen Reitens im Allgemeinen und erstmalig auch speziell für den Kinder-Unterstützungs-Fonds (KUF) des DKThR zu sammeln. An drei Tagen (13., 15. und 17. Juli) sind über 40 freiwillige Sammler für die "Glücks-Bringer"-Aktion unterwegs. Auch die Kollekte des Ökumenischen Gottesdienstes im Dressur-Stadion am Soerser Sonntag, 11. Juli, geht diesem guten Zweck zu.

 

„Das Therapeutische Reiten ist mittlerweile eine wirkliche Herzensangelegenheit des ALRV geworden. Der Partner Pferd im Hochleistungssport ist es, der uns hier in Aachen beim CHIO Jahr für Jahr verbindet. Welch` starke Wirkung das Pferd als Therapeut haben kann, ist faszinierend und auf ganzer Linie unterstützenswert“, erklärte Klaus Pavel, Präsident des CHIO-Veranstalters ALRV.


„Seit Jahren wird dem Therapeutischen Reiten beim legendären Weltfest des Pferdesports eine große Plattform geboten und es werden Spenden gesammelt. Als bundesweit tätiger Fachverband steht das DKThR für ein verantwortungsvolles Spendenmanagement. Wir danken dem Aachener Publikum für die großzügige Unterstützung des Therapeutischen Reitens und garantieren, dass die Spenden auch genau dort ankommen, wo Hilfe besonders notwendig ist“ äußert sich Cornelia von Rüxleben-Plöger, Vorsitzende des DKThR.
Vielseitigkeitsreiter Frank Ostholt, als Mannschafts-Olympiasieger einer der besten „Buschreiter“ der Welt, ist der diesjährige Pate der Aktion. „Die positiven Wirkungen des Therapeutischen Reitens sind belegt. Leider trifft die Schwierigkeit der Finanzierung des Therapeutischen Reitens viel zu oft Kinder, die durch die therapeutische Unterstützung des Partners Pferd einen großen Nutzen ziehen könnten., es aber die familiäre finanzielle Situation nicht erlaubt. Die Spendensammelaktion beim CHIO ist eine tolle Sache und gerne möchte auch ich als „Glücks-Bringer“-Pate dazu beitragen, der Aktion zu mehr Öffentlichkeit zu verhelfen“, so Frank Ostholt.

 

 

Am Mittwoch, den 14. Juli um 16.30 Uhr, wird Frank Ostholt am Infostand des DKThR im „CHIO-Village“ (Gigolo Straße) einen Pressetermin wahrnehmen und anschließend für Autogrammwünsche zur Verfügung stehen.

 

Darüber hinaus präsentiert das DKThR am Soerser Sonntag „Therapeutisches Reiten in seiner bunten Vielfalt“ im Schauprogramm auf dem Abreiteplatz Springen (ca. 13.45 Uhr).
Inspiriert durch bekannte Kinderbuchfiguren werden die vier vom DKThR anerkannten Therapieeinrichtungen rund um Aachen dem Publikum das breite Spektrum des Therapeutischen Reitens unterhaltsam näher bringen.


Weitere Informationen:

Deutsches Kuratorium für Therapeutisches Reiten e.V.
Bundesgeschäftsstelle
Freiherr-von-Langen-Straße 8a
48231 Warendorf
Tel.: 0 25 81-92 79 19-0
Fax 0 25 81-92 79 19-9
Internet: www.dkthr.de
Ansprechpartner: Elke Lindner
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

 

 

 


Anzeige

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>