Sie befinden sich hier: Home Magazin Gestüt St. Ludwig erneut zu kaufen...

Wer ist Online

Wir haben 1348 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Anzeige



Gestüt St. Ludwig erneut zu kaufen... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Freitag, 20. September 2019 um 15:20

Wegberg/ Kreis Heinsberg. Das einstmals sehr bekannte Gestüt St. Ludwig in Dalheim an der niederländischen Grenze kann erneut erworben werden. Der koreanische Besitzer und Dressurreiter Dongseon Kim (30) bietet die Anlage nach nicht einmal zwei Jahren wieder an.

 

Der südkoreanische Dressurreiter Dongseon Kim (30) hat anscheinend relativ rasch sein Interesse am 2018 erworbenen Gestüt St. Ludwig in Wegberg-Dalheim im Kreis Heinsberg verloren. Der Sohn, Mitglied aus einer der reichsten Familien Seouls, bietet die Anlage an der Grenze zur Niederlande nun für 3,5 Millionen Euro an.

Vor einigen Jahren noch hatte Gestüt St.Ludwig einen sehr guten Namen, verschiedene erstklassige Hengste waren aufgestellt, Besitzer Gerd  Kraft organisierte originelle Fohlen-Auktionen, bei denen vor allem Dorle Hafemeister, die Mutter des Team-Olympiasiegers Dirk Hafemeister, wie enthemmt Pferdenachwuchs und damit Hoffnungen ersteigerte. 2017 hatte Kraft sein Gestüt zum Verkauf ausgeschrieben, Verhandlungsbasis: 3,9 Millionen Euro. Dazu gehörig 46.000 qm Land, eine Reithalle (20 mal 60 m) mit Tribüne, Stallungen mit 50 Boxen, eine Cafeteria, zwei Außenplätze, Weiden, die Besamungsstation, Solarium, Büro- und Verwaltungsgebäude und ein Baugrundstück in ruhiger Waldlage.

Dongseon Kim, Asienmeister 2014 und Teilnehmer ohne nennenswerten Erfolg bei den Weltreiterspielen 2014 in der Normandie und 2018 in Tryon/ USA sowie bei Olympia 2016 in Rio, der damals auch bei Reitmeister Jan Bemelmans trainierte, suchte für seine sportlichen Ambitionen eine Anlage möglichst verkehrsgünstig gelegen zu Flughäfen. Bemelmans fädelte den Deal ein, denn Dalheim liegt nicht weit entfernt von den Flughäfen Düsseldorf und Aachen-Maastricht. Kim eröffnete zudem in Wassenberg unweit von Dalheim ein spezielles Restaurant („Wok“) im Beisein von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder und dessen südkorenischer Gattin , dazu eine Lounge Bar im japanischen Viertel und ein Restaurant in der Altstadt von Düsseldorf.

Bei Jan Bemelmans hat sich der zwischenzeitliche Schüler Dongseon Kim seit Monaten nicht mehr blicken lassen, dafür sucht der bekannte Coach aber den früheren St.Ludwig-Besitzer Gerd Kraft, denn laut Gebührenordnung stände ihm eine Vermittlungsprovision zu…

 

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>