Sie befinden sich hier: Home Sport Steve Guerdat - Sieger in Grand Prix und Weltcup

Wer ist Online

Wir haben 2713 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Steve Guerdat - Sieger in Grand Prix und Weltcup PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Sonntag, 12. Januar 2020 um 19:09

Basel. Basel als erstes großes internationales Springreiterturnier des Jahres 2020 wurde zu einem Festival von Olympiasieger Steve Guerdat. Der Schweizer gewann nach dem Großen Preis auch die Weltcupprüfung am Schlusstag.

 

Ein solches Turnier erleben auch Springreiter nicht gerade jeden Monat und wohl auch nicht alle Jahre wie nun Steve Guerdat (37) in Basel. Der Olympiasieger von London 2012 gewann zunächst am Freitagabend den mit umgerechnet 185.000 Euro dotierten Großen Preis und am Nachmittag des Schlusstages auch das Weltcupspringen (rd. 195.000 €). Gesattelt hatte der dreimalige Weltcupsieger und Weltranglisten-Zweite jeweils den 12-jährigen Franzosen-Wallach Victorio des Frotarda, was dem Eidgenossen an Prämien 46.000 aus dem Grand Prix und 48.500 aus der Weltcup-Konkurrenz einbrachte. Das Pferd ist in Besitz von Kevin Melliger, dem Sohn des vor zwei Jahren plötzlich verstorbenen Schweizer Ausnahmereiters Willi Melliger.

Im Stechen der zehnten Weltcupprüfung der Saison in der Westeuropaliga war Guerdat fünf Zehntelsekunden schneller als der Franzose Julien Epaillard auf Queeletta (39.000 €) und knapp eine Sekunde fixer als Belgiens Team-Europameister Pieter Devos auf Apart (30.000). Bester Deutscher war als Vierter der Team-Olympiadritte Marcus Ehning (Borken) auf dem Schimmelhengst Cornado NRW (19.500). Hinter dem Iren Denis Lynch – gleichzeitig erfolgreichster Turnier-Teilnehmer - auf Chopin`s Bushi (13.500) platzierte sich der Südbadener Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) auf Prinz (10.600) als Sechster. Auf dem von Frank Rothenberger (Bünde) entworfenen Parcours hatten 15 Teilnehmer das Stechen erreicht, neun blieben fehlerlos.

Nach zehn von insgesamt 14 Springen übernahm Steve Guerdat die Führung in der Gesamtwertung mit 75 Punkten vor Pieter Devos (70) und dem Italiener Emanuele Gaudiano (55) sowie dem Briten Scott Brash (49) und Marcus Ehning (46). Die nächste Weltcupveranstaltung findet am nächsten Wochenende in Leipzig statt.

Basel im Zahlenspiegel

 

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>