Sie befinden sich hier: Home Sport Geburtstag und Weltcup-Erfolg für Jessica von Bredow-Werndl

Wer ist Online

Wir haben 925 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Geburtstag und Weltcup-Erfolg für Jessica von Bredow-Werndl PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Sonntag, 16. Februar 2020 um 15:35

 

Sieg im Grand Prix und dann am Geburtstag noch ein Erfolg in der Weltcup-Kür: Jessica von Bredow-Werndl auf der Trakehner Stute Dalera BB - Glücksmomente in Neumünster

(Foto: Stefan Lafrentz)

Neumünster. Die Geschwister Werndl, Helen Langehanenberg oder Frederic Wandres sowie Isabell Werth beim Finale um den 35. Dressur-Weltpokal im April in Las Vegas. Doppel-Sieg für Jessica von Bredow-Werndl in Neumünster bei drittletzter Qualifikation der Westeuropaliga.

An ihrem 34. Geburtstag beschenkte sich Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) zusätzlich selbst. Einen Tag nach dem Erfolg im Grand Prix deutlich vor Isabell Werth (Rheinberg) siegte die Bayerin in Neumünster an ihrem Ehrentag auf der Trakehnerstute Dalera BB auch in der Weltcupkür, ebenfalls vor Isabell Werth, die den Westfalen-Wallach Emilio vorstellte. Im Grand Prix de Dressage erhielt die Europameisterschafts-Dritte von Rotterdam (Kür) 81,500 Prozentpunkte, in der Weltcup-Kür  89,64 Zähler und klopfte dabei an der Tür zu den begehrten 90,0 Prozenten an. Für Isabell Wreth ließen die fünf Richter 88,45 aufschreiben. Den dritten Platz in der Kür belegte die frühere Weltpokalgewinnerin Helen Langehanenberg (Billerbeck) auf dem Hengst Damsey (85,22).

Nach neun von elf Qualifikationsturnieren der Westeuropaliga belegen Jessica von Bredow-Werndl (72 Punkte), deren Bruder Benjamin Werndl (64) und Helen Langehanenberg (64) die ersten drei Plätze - vor den beiden Turnieren in Göteborg und s`Hertogenbosch - berechtigen zunächst zum Start am 35. Finale um den Cup in Las Vegas (15. bis 19. April). Auf den nächsten Rängen folgen Frederic Wandres (Hagen a.T.W.) mit 61 Punkten und die Britin Charlotte Dujardin (60). Wandres reitet am kommenden Wochenende in GFöteborg.

Nach dem Reglement sind pro Nation nur drei Reiter am Endturnier zugelassen, dazu in einem solchen Falle auch zusätzlich die Pokalverteidigerin oder der Cupverteidiger, vorausgesetzt, sie oder er haben in der Saison zwei  Qualifikationsturniere bestritten, auf welchem Pferd auch immer. Punkte in solchen Wettbewerben werden keine vergeben. Isabell Werth ist Cupverteidigerin, sie hatte beim letzten Finale in Göteborg 2019 auf Weihegold zum insgesamt fünften mal den Sieg herausgeholt.

Neumünster im Zahlenspiegel

Die Dressur-Weltcupgewinner seit 1986:

1.   1986 Anne-Grethe Jensen (Dänemark) Marzog/ s`Hertogenbosch

2.   1987 Christine Stückelberger (Schweiz) Gauguin de Lully/ Essen

3.   1988 Stückelberger auf Gaugin de Lully/ s`Hertogenbosch

4.   1989 Margit Otto-Crepin (Frankreich) Corlandus/ Göteborg

5.   1990 Sven Rothenberger (Deutschland) Andiamo/ s`Hertogenbosch

6.   1991 Kyra Kyrklund (Finnland) Matador/ Paris

7.   1992 Isabell Werth (Deutschland) Fabienne/ Göteborg

8.   1993 Monica Theodorescu (Deutschland) Ganimedes/ s`Hertogenbosch

9.   1994 Monica Theodorescu auf Ganimedes /Göteborg

10. 1995 Anky Van Grunsven auf Bonfire/ Los Angeles

11. 1996 Van Grunsven auf Bonfire/ Göteborg

12. 1997 Van Grunsven auf Bonfire/ s`Hertogenbosch

13. 1998 Louise Nathhorst (Schweden) Walk on Top/ Göteborg

14. 1999 Van Grunsven auf Bonfire/ Dortmund

15. 2000 Van Grunsven auf Bonfire/ s`Hertogenbosch

16. 2001 Ulla Salzgeber (Deutschland) Rusty/ Aarhus

17. 2002 Ulla Salzgeber auf Rusty/ s`Hertogenbosch

18. 2003 Debbie McDonald (USA) Brentina/ Göteborg

19. 2004 Van Grunsven auf Salinero/ Düsseldorf

20. 2005 Van Grunsven auf Salinero/ Las Vegas

21. 2006 Van Grunsven auf Salinero/ Amsterdam

22. 2007 Isabell Werth/ Warum Nicht/ Las Vegas

23. 2008 Van Grunsven auf Salinero/ s`Hertogenbosch

24. 2009 Steffen Peters (USA) Ravel/ Las Vegas

25. 2010 Edward Gal (Niederlande) Totilas/ s`Hertogenbosch

26. 2011 Adelinde Cornelissen (Niederlande) Parzival/ Leipzig

27. 2012 Adeline Cornelissen auf Parzival/ s`Hertogenbosch

28. 2013  Helen Langehanenberg (Havixbeck) Damon Hill/ Göteborg

29. 2014  Charlotte Dujardin (Großbritannien) Valegro/ Lyon

30. 2015  Charlotte Dujardin auf Valegro/ Las Vegas

31. 2016  Hans Peter Minderhoud (Niederlande) auf Flirt/ Göteborg

32. 2017  Isabell Werth auf Weihegold OLD/ Omaha/ USA

33. 2018  Isabell Werth auf Weihegold OLD/ Paris-Bercy

34. 2019  Isabell Werth auf Weihegold OLD/ Göteborg

 

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>