Sie befinden sich hier: Home Sport Isabell Werth knapp vor Jessica von Bredow-Werndl

Wer ist Online

Wir haben 637 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Isabell Werth knapp vor Jessica von Bredow-Werndl PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Freitag, 18. September 2020 um 19:49

Balve. Bei den deutschen Dressurmeisterschaften in Balve gewann wie erwartet die deutsche Rekord-Titelträgerin Isabell Werth (Rheinberg) den Grand Prix auf der Stute Weihegold vor Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) auf Dalera BB. Den dritten Platz belegte Dorothee Schneider (Framersheim) auf Faustus.

Am Start um die Goldmedaillen in Grand Prix Special und Kür sind lediglich zwölf Teilnehmer, wobei Isabell Werth als einzige auch noch Emilio neben Weihegold vorstellt. So wenige Reiter haben sich in der Geschichte der Titelkämpfe noch nie eingetragen oder: So schwach besetzt war eine deutsche Dressur-Meisterschaft noch nie.

Ergebnis Grand Prix

 


Anzeige

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>