Sie befinden sich hier: Home Sport Das 100. Deutsche Spring-Derby in Hamburg im August

Wer ist Online

Wir haben 907 Gäste und 2 Mitglieder online

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Das 100. Deutsche Spring-Derby in Hamburg im August PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Offz/ DL   
Sonntag, 31. Januar 2021 um 15:43

Nisse Lüneburg (32), er gewann bisher dreimal diese in der Welt einmalige Prüfung, und jeweils vor Tausenden von Zuschauern, wie auf dem Foto ersichtlich...

(Foto: Sportfotos-Lafrentz.De)

Hamburg. Das 100. Deutsche Springderby in Hamburg soll nun nach mehrmaliger Verschiebung wegen der Corona-Seuche nun im August stattfinden – doch, wer weiß das schon inzwischen acht Monate im voraus…

 

Was für 2020 geplant war, soll nun 2021 stattfinden: Das 100. Deutsche Springderby seit 1920 in Hamburg. Um mehr Planungssicherheit zu haben, wurde in Abstimmung mit der Stadt Hamburg, dem Bezirk Altona, den Sponsoren, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk sowie dem Norddeutschen und Flottbeker Reiterverein (NFR) entschieden, vom Traditionstermin abzuweichen. Seit Jahrzehnten waren die Derbytage wie in Zement gegossen auf die Woche um Christi Himmelfahrt gelegt, nun wich man auf den Termin  in diesem Jahr auf 25. bis 29. August aus.


„Ein Turnier wie das Deutsche Spring- und Dressur-Derby ist ohne Zuschauer auf gar keinen Fall vorstellbar. Und ehrlich gesagt, auch nicht finanzierbar“, erklärt Volker Wulff  als Turnierchef, „wir sehen uns in der Pflicht, alles Erdenkliche zu tun, um das Derby 2021 zu organisieren, das sind wir Sponsoren und Zuschauern schuldig, die in dieser Krisenzeit eine große Loyalität mit dem Hamburger Turnier gezeigt haben.“ Christoph Holstein, Staatsrat Sport der Hansestadt Hamburg, unterstützt diese Entscheidung: „Auch wir sehen seitens der Stadt in der zweiten Jahreshälfte eine deutlich größere Chance, die Traditionsveranstaltungen Hamburgs in nahezu normalem Rahmen durchzuführen. Die Entscheidung des Derbyveranstalters tragen wir in vollem Umfang mit.“
 
Die fünf Turniertage sollen analog des gewohnten Turnierablaufs im Mai übertragen werden und halten das Derby-Versprechen, Weltklassereitsport nach Klein Flottbek zu holen. So zieht die Global Champions Tour und Global Champions League bei der Terminverlegung mit, und Hamburg bleibt somit auch wieder Station der prestigeträchtigen internationalen Springserien auf Fünf-Sterne-Niveau. Und im Dressurstadion findet dazu das 62. Derby der Frackträger mit Pferdewechsel statt.


Informationen über den Turnierklassiker in Hamburg Klein Flottbek im Internet: www.hamburgderby.de.

 


Anzeige

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>