Sie befinden sich hier: Home Sport Medaillenloser Beginn der deutschen WM-Mannschaft

Wer ist Online

Wir haben 1154 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Medaillenloser Beginn der deutschen WM-Mannschaft PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Frank Hoffmann   
Sonntag, 26. September 2010 um 20:09

 

Lexington. Wie erwartet wurden die USA wiederum Weltmeister im Reining des Westernreitens. Deutschland wurde Sechster.

 

Anders als erwartet verlief für die in mehr als Kompaniestärke“ angetretene deutsche Delegation der Beginn der Weltreiterspiele mit acht Disziplinen im Horse Park von Lexington im US-Staat Kentucky. Wie selbstverständlich gewannen die USA wie schon auch in Aachen 2006 und dann 2008 die Goldmedaille in der Teamwertung mit 674,5 Punkten überlegen vor den überraschenden Belgiern (659) und Italien (655). Die deutsche Mannschaft in der Besetzung Nico Hörmann, Grischa Ludwig, Emanuel Ernst und Sylvia Rzepka  belegten mit 650 Zählern Platz 6. Die Niederlande, mit der dreimaligen Olympischen Dressur-Goldmedaillengewinnerin Anky Van Grunsven im Aufgebot, kam auf den achten Platz.

 

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>