Sie befinden sich hier: Home Sport Nationen-Preis-Erfolg für irische Junioren

Wer ist Online

Wir haben 1457 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Nationen-Preis-Erfolg für irische Junioren PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ute Raabe/ dl   
Freitag, 14. Juni 2024 um 19:41

Hagen a.T.W. Wie im Vorjahr gewann eine irische Equipe beim Internationalen Offiziellen Nachwuchsturnier in Hagen auf dem Kasselmannhof den Preis der Nationen der Junioren-Springreiter, Deutschland belegte den zwieten Platz.

Der Nationenpreis der Junioren stand am Freitagnachmittag im Mittelpunkt des Interesses beim Turnier Future Champions in Hagen am Teutoburger Wald. Sechs Nationen maßen sich in einem spannenden Springen über zwei Umläufe und hielten Teamkameraden, Zuschauer und Trainer in Atem. Den irischen Junioren gelang nach ihrem überlegenen Sieg im Vorjahr erneut der der Erfolg. Zwei Reitern, Gary Dooley mit Csf Olympic Jewel und Emily Moloney auf Temple Alice, gelangen doppelte Nullrunden. Lediglich James Brennan und Mhs Im The One hatten einen Abwurf im zweiten Umlauf. Damit lag die irische Equipe um James Kernan jedoch derart in Führung, dass Schlussreiter Coen Williams mit Conthanja im zweiten Umlauf gar nicht mehr einreiten musste.

Hagen scheint ein gutes Pflaster für die irischen Junioren zu sein, was James Kernan freudig bestätigt: “Hagen - Ich liebe es! Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis und kommen gerne hierher. Das ist eine großartige Vorbereitung, die uns für die Europameisterschaften fit macht. Wenn wir das schaffen, was wir letztes Jahr geschafft haben, nämlich die Goldmedaille bei den Junioren und auch bei den Jungen Reitern zu gewinnen. Ich kann nicht verstehen, warum nicht mehr Teams hier sind, es ist ein fabelhaftes Turnier mit einer super Organisation. Wir würden uns über mehr Konkurrenz freuen, das macht uns stark und hart für die Europameisterschaft.”

Platz zwei mit acht Strafpunkten ging an das deutsche Team um Fabio Thielen und Stakaya, Naomi Himmelreich und Flying Kiss, Max Merschformann und Dorotheental’s Classica sowie Tony Stormanns auf Dia Nova. Der Druck lag auf Stormanns als letztem Reiter in der Prüfung, doch der Bundesnachwuchschampion der Springreiter 2024 meisterte die Herausforderung mit Bravour. Mit der Diamant de Revel Schimmelstute blieb er in beiden Umläufen fehlerfrei. “Dia Nova war gut drauf heute Abend, sie ist in ihrer Bestform. Letztes Jahr hatte ich leider Pech, dass ich sie nicht reiten durfte, aber in diesem Jahr sind wir beide in einer guten Form. Der Parcours lag uns und alles hat gepasst! Ich bin schon erleichtert: Vierter Mann, Doppelnull geritten, das ist ein gutes Gefühl. Wenn ich nominiert werde, wird das auf jeden Fall mein Pferd für die Europameisterschaften sein,” sagte Stormanns nach dem zweiten Ritt. Die Niederländische Equipe komplettierte das Podium vor Belgien, Großbritannien und Norwegen. 

Die Future Champions bieten auch am Samstag und Sonntag Spannung und Sport im Dressurviereck und im Springstadion. Neben den internationalen Jugend-Wettkämpfen bietet das Event auf dem Hof Kasselmann auch eine kleine Shoppingmeile inklusive gastronomischem Angebot. Zuschauer sind herzlich willkommen, der Eintritt ist frei! ClipMyHorse.TV überträgt außerdem live aus Hagen.

Preis der Nationen Junioren

 

 

 

 


Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>