Sie befinden sich hier: Home Sport Michael Jung führt in Marbach vor Springen

Wer ist Online

Wir haben 1292 Gäste online

Suche

Anzeige

Banner
Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner



Michael Jung führt in Marbach vor Springen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Birgitta EYB   
Sonntag, 09. Mai 2010 um 09:01

 

Marbach. Lokalmatador Michael Jung aus Horb und La Biosthetique Sam FBW waren in Marbach das schnellste Paar auf der Weltcup-Strecke. Mit lediglich 2,4 Zeitstrafpunkten und einer ansonsten fehlerfreien Runde hat das Württemberger Duo insgesamt 38 Punkte auf dem Konto – 18,8 weniger als Kai-Steffen Meier auf seiner TSF Karascada M.

Michael Jung auf Sam im Cross von Marbach

(Foto: Julia Rau)

 

Der 26-Jährige, Dritter der Deutschen Meisterschaft des vergangenen Jahres, und seine kleine Stute sammelten im Cross 8,8 Punkte für Überschreiten der Bestzeit und machten drei Plätze gut. Punktgleich dahinter rangieren vorläufig zwei Paare: Sowohl Anna Junkmann, die in Luhmühlen einen Ausbildungsstall betreibt, auf Charlott als auch Kai Rüder von der Insel Fehmarn und Charlie Weld haben vor dem abschließenden Springen 60 Punkte in ihrer Bilanz stehen.

 

Gestartet waren auf die CIC***-Strecke 21 Paare – zwei hatten nach der Dressur zurückgezogen – 18 galoppierten ins Ziel, eine Teilnehmerin gab auf, zwei schieden aus.

 

Mittelmeer-Power bei den Ponys

 

Im Alpencup der Ponyreiter – eine Teamwertung, deren Premiere in diesem Jahr auf der Schwäbischen Alb gefeiert wird – liegt die erste italienische Mannschaft mit 148,1 Punkten vor Frankreich II (181,6 Punkte) und Italien II (195,4). Das deutsche Team rangiert vor dem abschließenden Springen, in dem morgen um 8 Uhr die Startglocke zum ersten Mal läuten wird, an fünfter Stelle (215,8). Auch in der Einzelwertung ist Italien momentan auf Erfolgskurs: Camilla Calucci führt vor Carolina Carnevali und Maria Sirolli.

Landesmeisterschaft: Michael Jung auf Goldkurs

 

Etwas später als bei den Ponykids geht’s für die Teilnehmer am CIC*, in dessen Rahmen Baden-Württembergs Reiter ihre Meisterschaft austragen, um Medaillen und Schleifen: Erster Start auf die Geländestrecke, mit der diese Prüfung endet, ist um 13.30 Uhr. Hier liegt nach Dressur und Springen Iris Pemen aus den Niederlanden nach einer fehlerfreien Runde im Parcours mit 42,8 Punkten vorne. Dicht auf den Fersen sind ihr punktgleich die Deutsche Julia Kappel mit Twister und die ebenfalls für die Niederlande reitende Madeleine Brugmann mit jeweils 43,1 Punkten. Auf Platz vier und damit auf Goldkurs in der baden-württembergischen Meisterschaft liegt Michael Jung mit Don Lovely vor Kerstin Annika Elsäßer mit Peter Pan und Fritz Pape auf Chiavenna CE.

 

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>