Sie befinden sich hier: Home Sport Deutschland führt im ersten Nationen-Preis

Wer ist Online

Wir haben 1114 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Deutschland führt im ersten Nationen-Preis PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Michael Meenen   
Donnerstag, 29. Juli 2010 um 15:51

Riesenbeck. Deutsche Zweispännerfahrer gut auf Kurs beim CAIO in Riesenbeck / Auftakt Deutsches Fahrderby der Vierspänner.

Der Sieg ist es noch nicht, aber vielleicht schon ein Fingerzeig, den Sebastian Warneck (Potsdam) und Reinhard Burggraf (Geretsried) am Donnerstag in der ersten geforderten Disziplin zum Nationenpreis CAIO der Zweispänner in Hörstel-Riesenbeck gaben. Sebastian Warneck, der neben Rudolf Huber (Stuhr) und Hans-Georg Schröder (Anklam) zur deutschen Mannschaft gehört, und Reinhard Burggraf, der als Einzelfahrer und Ersatz für die Mannschaft dabei ist, führen nach der Dressurvorstellung der ersten 20 Zweispänner in der international starken Konkurrenz die derzeitige CAIO-Rangliste an.

Erst am Freitagnachmittag, nach der Dressur der weiteren 20 Fahrerinnen und Fahrer, wird sich zeigen, was ihre Leistung tatsächlich wert war, um sich für das Geländefahren am Samstag und das abschließende Hindernisfahren am Sonntag die beste Ausgangsposition zu sichern. „Ich bin sehr zufrieden“, lobte Bundestrainer Ewald Meyer insbesondere die Leistung von Sebastian Warneck, der erst vor zwei Wochen sein Juraexamen ablegte und wenig Zeit für die Vorbereitung auf den Nationenpreis in Riesenbeck hatte.

15 Nationen haben zur Weltpremiere des CAIO der Zweispänner auf der großen Reit- und Fahrsportanlage an der Surenburg ihre besten Fahrer geschickt.

Deutsches Fahrderby: Michael Brauchle Erster

In den Wettbewerb starteten am Donnerstag auch die Vierspännerfahrer mit der ersten Prüfung zum Deutschen Fahrderby. Die Gebrauchsprüfung entschied am Vormittag Michael Brauchle (Deutschland) für sich vor Frederik Persson (Schweden) und Tucker Johnson (USA). Christoph Sandmann und Ludwig Weinmayer teilten sich den fünften Rang.

 

Entschieden wird auch das Deutsche Fahrderby erst bei der Geländefahrt (Samstag) und dem Hindernisfahren (Sonntag).

 

Alle Informationen rund um den CAIO-Nationenpreis und das Deutsche Fahrderby der Vierspänner „Riesenbeck International“ im Internet unter www.reiterverein-riesenbeck.de

 

 

 

 

 

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>