Sie befinden sich hier: Home Sport Wie im Vorjahr: Christian Ahlmann "Champion von Berlin"

Wer ist Online

Wir haben 1615 Gäste online

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Banner

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner
Wie im Vorjahr: Christian Ahlmann "Champion von Berlin" PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Montag, 30. Juli 2018 um 10:17

Christian Ahlman (Marl), u.a. Doppel-Europameister von 2003, Weltcupgewinner 2011, 52 mal für Deutschland in einem Nationen-Preis eingesetzt, inzwischen aus dem Championatskader verbannt, auf der 13-jährigen Stute Ailina von Chico`s Boy zum Abschluss der Global-Tour-Veranstaltung erfolgreich um das "Championat von Berlin".

(Foto: Stefano Grasso/ GCT)

Wie im Vorjahr sicherte sich Christian Ahlmann (44) zum Abschluss des CSI von Berlin unter dem Funkturm das Championat. Im Stechen des mit 90.000 Euro dotierten Springens erreichte der zweimalige Team-Olympiadritte (2004 und 2016) auf der 13-jährigen Stute Ailina Bestzeit und kassierte 30.690 €. Mit einem Rückstand von nur drei Zehntelsekunden platzierte sich Aachen-Grand-Prix-Gewinner Marcus Ehning auf dem Hengst Comme il faut als Zweiter (18.600), Dritter wurde der Schweizer Martin Fuchs auf Chica (13.950). Zehn Reiter hatten das Stechen erreicht, sechs blieben fehlerlos.  

 

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>