Sie befinden sich hier: Home Sport Im Grand Prix nur ein Niederländer vor Weltmeisterin Simone Blum

Wer ist Online

Wir haben 1275 Gäste und 1 Mitglied online

Suche

Anzeige

Banner
Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner



Im Grand Prix nur ein Niederländer vor Weltmeisterin Simone Blum PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Freitag, 21. Juni 2019 um 20:43

Simone Blum und DSP Alice von Askari - Zweite im Grand Prix des Internationalen Offiziellen Reitturniers (CHIO) der Niederlande in Geesteren

(Foto: Anke Gardemann)

Geesteren. Beim niederländischen Internationalen Offiziellen Reitturnier (CHIO) in der Kleinstadt Geesteren wurde Weltmeisterin Simone Blum knapp geschlagen Zweite im Großen Preis. Auch die weiteren deutschen Starter schlugen sich mehr als beachtlich.

 

Der mit 150.100 Euro dotierte Große Preis der Springreiter zwei Tage vor dem Preis der Nationen des niederländischen Internationalen Reitturniers (CHIO)>>>> in der nur 5.000 Einwohner zählenden Ortschaft Geesteren endete mit einem Sieg für einen Teilnehmer des Gastgeberlandes. Nach Stechen gewann der 31 Jahre alte Maikel van der Vleuten auf der Schimmelstute Dana Blue und holte sich die Prämie von 49.500 € ab. Hinter dem Team-Olympiazweiten von London 2012 und Mannschafts-Weltmeister von 2014 belegte die ein Jahr jüngere Weltmeisterin Simone Blum (Zolling) auf Alice den zweiten Platz (30.000), um 1,4 Sekunden geschlagen. Die Bayerin war vor einigen Wochen beim französischen CSIO auf der Erfolgsstute im Grand Prix Erste geworden. Der dritte Rang ging an den erst 23-jährigen Niederländer Kevin Jochems auf Cristello (22.500), Vierte wurde nach ebenfalls fehlerfreier Schlussrunde Janne-Friederike Meyer-Zimmermann (Pinneberg) auf Minimax (15.000), hinter der Siegerin im Großen Preis von Aachen beim deutschen CHIO 2011 platzierte sich Maurice Tebbel (25) aus Emsbüren auf Don Diarado als Fünfter (9.000), nach einem Abwurf im Stechen.

Wegen der anstehenden Europameisterschaften in Springen und Dressur in Rotterdam (21. bis 25. August) war der diesjährige CHIO in die Städteregion Twente vergeben worden, nach Geesteren, wo seit Jahren alljährlich ein großartiges Turnier organisiert wird.

 

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>