Sie befinden sich hier: Home Sport Niederlande und Deutschland glückliche Nachrücker für Nationen-Preis-Finale

Wer ist Online

Wir haben 1193 Gäste online

Suche

Anzeige

Banner
Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner



Niederlande und Deutschland glückliche Nachrücker für Nationen-Preis-Finale PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Samstag, 07. September 2019 um 19:44

Lausanne. Wie bereits vor einigen Jahren schon einmal proftiert der deutsche Verband vom Verzicht einiger Nationen und kann eine Equipe zum Finale um die Nationen-Preis-Trophäe nach Barcelona schicken – obwohl sportlich nicht qualifiziert.

 

Neben Deutschland rückt auch die Niederlande ins Nationenpreisfinale 2019 auf. Deutschland profitiert davon, dass die Föderationen des Mittleren Ostens ihre Quotenplätze im Finale nicht erfüllten. In der Division I der höchsten Liga der Nationen-Preisserie hatte Deutschand den neunten und damit vorletzten Platz belegt, schwächer war nur Österreich, das damit wieder aus der höchsten Klasse absteigt. Für das Finale in Barcelona Anfang Oktober sind nach dem Reglement die ersten sieben Team startberechtig für das Endturnier der 18 besten Mannschaften der verschiedenen Ligen.

Vor Deutschland waren die Niederländer als Achtplatzierte der Liga als erste Nachrücker informiert worden, weil aus Asien eine Absage kam. Danach traf in Warendorf die frohe Botschaft ein, dass auch aus dem Mittleren Osten kein Gusto auf das Finale bestände.

Das inzwischen traditionelle Finale wird im Real Club de Polo zum siebten Mal hintereinander in der katalanischen Metropole Barcelona vom 3. bis 6. Oktober organisiert. Das Endturnier im Vorjahr gewann der neue Europameister Belgien mit Coach Belgien, auf Sieg gab es eine Prämie von 417.000 Euro. Die deutsche Mannschaft hatte den finalen Umlauf von acht Mannschaften nicht erreicht, war Gewinner der Trostrunde geworden.

 

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>