Sie befinden sich hier: Home Sport Nisse Lüneburg fast schon Gewinner der Riders Tour

Wer ist Online

Wir haben 2535 Gäste und 2 Mitglieder online

Suche

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner



Nisse Lüneburg fast schon Gewinner der Riders Tour PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Montag, 16. September 2019 um 16:24

Nisse Lüneburg auf dem zwölfjährigen Oldenburger Wallach Luca Toni von Lord Z - siegreich im vorletzten Springen der Riders Tour in Paderborn

(Foto: Kalle Frieler)

Nisse Lüneburg (31), dreimal bereits Sieger im Deutschen Springderby in Hamburg, heißt wahrscheinllich der kommende Gewinner der "Riders Tour", die nach insgesamt nur sechs Springen beim Turnier im nächsten Jahr in Neumünster (13. bis 16.Februar 2020) endet. Nach dem Derby-Erfolg gewann der Bereiter vom Margaretenhof in Wedel nun in Paderborn auf dem Wallach Luca Toni auch die vorletzte Konkurrenz vor dem deutschen Vorjahresmeister Mario Stevens (Molbergen) auf Landano OLD und Patrick Stühlmeyer (Mühlen) auf dem Franzosen-Hengst Varihoka du Temple. In der Gesamtwertung führt Lüneburg mit 42 Punkten vor David Will (24) und dem Franzosen Julien Anquetin (23). Diese beiden könnten bei je einem Erfolg - 20 Punkte -  in Neumünster und einem punktlosen Nisse Lüneburg noch vorbeiziehen zum Gesamterfolg.

 

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>