Sie befinden sich hier: Home Sport Cian O`Connor Grand Prix-Sieger in Samorin

Wer ist Online

Wir haben 753 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Anzeige



Cian O`Connor Grand Prix-Sieger in Samorin PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Montag, 28. Oktober 2019 um 12:11

Samorin/ Slowakei. Den mit 94.000 Euro dotierten 4-Sterne-Grand Prix gewann der Ire Cian O`Connor. Bester Deutscher war Holger Hetzel.

 

Auf der vor fünf Jahren von Prof. Dr. Arno Gego (Aachen) entworfenen Prachtanlage  „Hippo Arena Samorin“ gewann der knapp 40 Jahre alte Ire Cian O`Connor den Großen Preis der Springreiter. Der Mannschafts-Europameister von 2017, 2004 bei den Olympischen Spielen in Athen für zwei Monate erster Olympiasieger seines Landes, dann aber wegen Medikation seines Pferdes Waterford Crystal – Beruhigungsmittel – drei Monate gesperrt, siegte auf dem zehnjährigen Wallach Final und kassierte eine Prämie von 30.855 Euro. Zweiter nach Stechen wurde Lucas Porter (USA) auf Hunter, Sieger des Grand Prix von Donaueschingen in diesem Jahr, Dritter der Schweizer Paul Estermann auf Lord Pezi.

Ebenfalls in der Entscheidung ohne Fehler blieb der 33-malige Nationen-Preis-Starter Holger Hetzel (Goch) auf dem bewährten Holsteiner Wallach Legioner als Siebter (2.805 €).

 

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>