Sie befinden sich hier: Home Sport Schweizer Equipe gewinnt einzigen Preis der Nationen von Afrika

Wer ist Online

Wir haben 1064 Gäste und 1 Mitglied online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 10217374

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Banner

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Newsletter

Anmeldung



Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Schweizer Equipe gewinnt einzigen Preis der Nationen von Afrika PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Samstag, 14. Oktober 2017 um 14:08

Rabat. Den auf dem afrikanischen Kontinent einzigen ausgetragenen Preis der Nationen im Rahmen des CSIO von Marokko gewann in Rabat eine Equipe der Schweiz.

 

Das Königreich Marokko organisiert als einziges Land des afrikanischen Kontinents in Rabat ein Internationales Offizielles Springreiterturnier (CSIO). Sieger im Preis der Nationen wurde eine Schweizer Equipe mit Teamchef Andy Kistler in der Besetzung Nadja Peter Steiner auf Saura (0 und 0 Fehlerpunkte), Alain Jufer auf Tic Tac (4 und 5), Aurelia Loser auf Quelmec (4 und 0) und Pius Schwizer auf Balou Rubin R (4 und 0) mit insgesamt acht Strrafpunkten, dahinter folgten eine französische Equipe (12 Strafpunkte), eine Vertretung Italiens (24), aus Belgien (36) und aus Syrien (44). Insgesamt starteten im Mannschaftsspringen acht Mannschaften.

 

Der Drei-Sterne-Wettbewerb war mit 40.000 Euro dotiert, davon gingen 11.150 € an die Schweiz.