Sie befinden sich hier: Home Magazin Klaus Philipp verlor seinen Lebenshalt Bernadette

Wer ist Online

Wir haben 1447 Gäste und 1 Mitglied online

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Banner

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Klaus Philipp verlor seinen Lebenshalt Bernadette PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Montag, 09. April 2018 um 20:47

Bernadette Philipp, Chefin der "Pferdetafel" am Hof in der Lüneburger Heide, wo sie viele vierbeinige Rentner, darunter auch pensionierte Polizeipferde,versorgte. Ihnen spendierten sie und ihr Mann Klaus das Gnadenbrot

(Foto: Jacques Toffi)

Putensen. Schwerer Schlag für den großen Pferdemaler Klaus Philipp: Seine Frau Bernadette ist ihrem schweren Leiden erlegen…

 

 

Er war bereits der große Pferdemaler Klaus Philipp, aber sie managte das Geschäft, organisierte Ausstellungen, Vernisagen, schrieb Rechnungen, „versorgte“ das Finanzamt, hielt alles jenes fern, was einen Künstler wie ihn nur störte oder ablenkte. Und ohne Geld hätte auch ein Klaus Philipp nicht überleben können. Nun ist sie gestorben, Bernadette Philipp. Erlegen einem Krebsleiden, über das sie nie zu Fremden sprach. Noch vor fast genau einem Jahr organisierte sie eine wunderbare Party für ihren Mann zum 85. Geburtstag auf dem heimatlichen Hof in Putensen für Familie, Freunde und gute Bekannte, da war sie bereits todkrank. Niemand sollte es wissen, sie ließ sich nichts anmerken. Im Februar brach sie zusammen, bis zuletzt hatte sie die vielen Pferde-Rentner ihres Mannes versorgt, und als die Helfer wieder nach einem Urlaub zurück waren, konnte sie nicht mehr. Sie starb im Krankenhaus in Buchholz in der Lüneburger Heide, unweit von Hamburg. In der Stunde des Todes war Klaus Philipp bei ihr, er lag zum gleichen Zeitpunkt ebenfalls im Krankenhaus, doch in einem anderen. Freunde hatten das schmerzhafte, bittere und absolute Abschiednehmen arrangiert.

 

Bernadette Oberhuber und Klaus Philipp hatten sich 1983 im Gasthaus „Zum Anker“ von Iffezheim kennengelernt. Das Dorf Iffezheim ist berühmt für seine Galopprennbahn und die dort alljährlich organisierten Baden-Badener-Rennwochen, und im Anker traf man sich damals eben während der Renntage. Bernadette Oberhuber hatte in der Heimschule Lender in Sasbach am Fuße der Hornisgrinde das Abitur abgelegt, danach studierte die Hobbyreiterin Tiermedizin und eröffnete nach dem Examen in Achern eine Kleintierpraxis. 1984 zogen der Künstler und die  25 Jahre jüngere Tierärztin in Baden-Baden zusammen, 1992 erwarb das Ehepaar einen über 500 Jahre alten umgebauten Hof in Putensen nahe dem Vielseitigkeitszentrum Luhmühlen.

 

Zwei Töchter aus erster Ehe sind in diesen schweren Stunden voller verständlicher Depressionen die größte Hilfe. Am 11. April wird Klaus Philipp 86 Jahre alt...

 

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>