Sie befinden sich hier: Home Termine Termine für Aachen Campus stehen zum Melden parat

Wer ist Online

Wir haben 1171 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Termine für Aachen Campus stehen zum Melden parat PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Offz/ DL   
Freitag, 18. März 2022 um 19:44

Aachen. Das Internationale Offizielle Reit- und Fahrturnier (CHIO) von Deutschland in Aachen ist eine starke Marke im internationalen Spitzensport, steht für erstklassigen Pferdesport, Qualität und Internationalität. Das Gelände in der Aachener Soers ist aber nicht nur ein ganz besonderer Ort während des Turniers, mit dem CHIO Aachen CAMPUS ist es auch ein permanentes und ganzjähriges Zentrum für den internationalen Pferdesport, das 2022 mit neuen, spannende Formaten aufwartet.


„Wir möchten allen Reitern die Chance geben, sich mit einigen der renommiertesten Coaches und mithilfe modernster Analysetechnik kontinuierlich zu verbessern – und das auf einem der schönsten Reitsportgelände der Welt“, sagt Stefan Knopp, Leiter des CHIO Aachen CAMPUS. Rund ums Jahr stehen herausragende Angebote mit den Schwerpunkten Nachwuchsförderung, Training, Bildung und Digitales auf dem Programm. Hervorzuheben ist der neu konzipierte Trainingstag für Amateurreiter mit einem „Full-Service“-Angebot, das neben der Trainingsanalyse mit einer renommierten Reitsportspersönlichkeit zudem mit erstklassigen Ratgebern in Sachen Gesundheit & Fitness für Reiter und Pferd aufwartet. Für ambitionierte Amateurreiter in Dressur und Springen gibt es im Sommer die Chance, in so genannten Exzellenz-Lehrgängen mit internationalen Top-Coaches zu trainieren.

Weiterhin steht erstmals ein gemeinsames Zertifikationsprogramm mit der RWTH Aachen zum „Equestrian Manager“ auf der Agenda. Das international ausgerichtete, berufsbegleitende Ausbildungsprogramm bietet eine Top-Chance für angehende Reitstallmanager. Dazu kommen viele weitere hochkarätige Seminare und Workshops, Trainingsangebote für Reitvereine, der zweite CHIO Aachen Hackathon sowie die beliebten Feriencamps und Ponywochenenden für die Kleinsten unter den Pferdefans.

Darüber hinaus ist der CHIO Aachen CAMPUS dank des dazugehörigen Exzellenz-Programms auch eine Talentschmiede für internationale Nachwuchsreiter. Hier bekommen aktuell bereits im zweiten Jahrgang junge, talentierte Reiter alles an die Hand, was es braucht, um im internationalen Spitzensport erfolgreich Fuß zu fassen. In sechs Trainingsphasen profitieren die Talente vom Know-how und Können der beiden Head Coaches Isabell Werth (Dressur) und Jos Lansink (Springen), dazu kommen wertvolle Tipps in Sachen Fitness, Ernährung, Pferde- und Stallmanagement, Trainingssteuerung und Karriereplanung.

Ein weiterer Höhepunkt steigt im Sommer: Im Rahmen der „FEI Youth Equestrian Games“ kommen 30 junge Nachwuchsspringreiter aus 30 Nationen nach Aachen, um in einem Kontinentalwettkampf gegeneinander anzutreten. Der Wettbewerb ersetzt die entsprechenden Prüfungen der Olympischen Jugend-Sommerspiele, die in Dakar (Senegal) ausgerichtet werden sollten, wegen der Corona-Pandemie aber auf 2026 verschoben wurden. Jetzt sind die Prüfungen eingebunden in den CHIO Aachen 2022 (24. Juni bis 3. Juli), so dass die jungen Talente im Hauptstadion die legendäre CHIO Aachen-Atmosphäre erleben werden.

Keine Termine mehr verpassen? Hier geht's zum CHIO Aachen CAMPUS Newsletter und hier zur Webseite des CHIO Aachen CAMPUS.

 

 

 


Anzeige

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>