Sie befinden sich hier: Home Magazin Achtung: Bereits die großen Galopprennen 2017 planen...

Wer ist Online

Wir haben 1736 Gäste und 1 Mitglied online

Statistik

    Inhaltsaufrufe seit dem
    16.09.2009
: 8992410

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige



Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Newsletter

Anmeldung



Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Achtung: Bereits die großen Galopprennen 2017 planen... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: AW/ DL   
Dienstag, 20. Dezember 2016 um 20:00

 

(Foto: Pixabay.com)

London. Vor dem Jahresende finden in Deutschland noch die Galopprennen in Neuss (22.12.) und Dortmund (27.12.) statt, doch der Schlaue plant bereits für 2017 und kreuzt die großen Ereignisse an…

 

2016 ist noch nicht zu Ende, und es stehen auch in diesem Jahr noch Termine an (wie in Neuss am 22. Dezember und Dortmund am 27. Dezember). Aber man kann jetzt schon mal für das nächste Jahr vorplanen, denn das alte ist fast vorbei und fürs neue Jahr stehen die ersten Termine bereits in der ersten Januarwoche an. Da geht es auf den deutschen Galopprennbahnen auch gleich wieder mit Neuss als erster los. Und die ganz großen Rennen und Renntage finden auch im Jahr 2017 wieder statt. Man kann nicht früh genug planen, um einmal die Gelegenheit zu haben, bei den ganz großen Ereignissen dabei zu sein.

 

Das legendäre Cheltenham Festival

Wer möchte nicht gerne mal bei Cheltenham Festival dabei sein. Dieser ganz große Name lädt für Mitte März ein. Und wie immer warten auf alle Teilnehmer vier Tage voller Atmosphäre, Erwartung und Action, alles auf einem wunderschönen Gelände angelegt. Auch wenn der Großteil der Ställe hier aus Großbritannien und Irland kommt, ist auch für Gäste vom europäischen Festland immer noch Platz. Cheltenham vereint gleich mehrere Highlights des Pferdesports. Am Eröffnungstag, dem Champions Day, findet das Champions Hurdle statt. Das ist das prestigereichste Hürdenrennen der Welt. Freitag, der letzte Tag des Festivals, steht in Cheltenham dann das Highlight des ganzen Jahres mit dem größten Hindernisrennen der Welt an, dem Cheltenham Gold Cup. Im Cheltenham Gold Cup laufen fünfjährige und ältere Pferde. In diesem Rennen liefen schon solche Legenden wie Arkle und Kauto Star. Wer kann, der sollte sich dieses Rennen nicht entgehen lassen. Wer bei Cheltenham jedoch nicht live dabei sein kann, aber gerne auf dieses Ereignis wetten möchte, der kann das das bei bet365 oder anderen Wettanbietern tun. Zur Not kann man das Ereignis selbstverständlich im Fernsehen verfolgen.

 

Fairyhouse Irish Grand National

Das Fairyhouse Osterfest geht über drei Tage und hält für diesen Zeitraum die irische ehemalige Grafschaft Meath komplett im Griff, denn dann hat sich hier jeder den Galopprennen verschrieben.

Das Ereignis steht vom 16. bis zum 18. April an. Die Crème de la Crème des irischen Rennsports trifft sich an diesen drei Tagen, und als begeisterter Vollblutfan sollte man sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Hier findet sowohl das Boylesports Irish Grand National statt als auch der Ryanair Gold Cup, die beide jeweils für beeindruckende Zuschauerzahlen sorgen.

 

Royal Ascot - King George Weekend

Ende Juli findet in England ein Sportereignis statt, welches regelmäßig die High Society des Landes, die Reichen, Schönen und Adligen lockt. Zum Ascot Gold Cup finden sich alle zusammen, bis zu den 50er Jahren war diese Prüfung das bedeutendste Galopprennen in England.

 

Düsseldorf - Henkel-Preis der Diana

Dieses Rennen ist eines der bekanntesten Pferderennen in Deutschland und wird Anfang August auf der Düsseldorfer Rennbahn gelaufen. Der Preis der Diana wird auch gerne Stutenderby oder Deutsche Oaks / German Oaks genannt. Das Rennen wurde bereits 1857 ausgetragen, bei diesem traditionellen Galopprennen sind nur dreijährige Stuten des englischen Vollbluts startberechtigt.