Sie befinden sich hier: Home Sport

Wer ist Online

Wir haben 1128 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Sport
Großartiger deutscher Nationen-Preis-Erfolg auf der Piazza di Siena PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Freitag, 24. Mai 2024 um 19:38

Rom. Erstmals wieder nach zwölf Jahren gewann eine deutsche Springreiter-Equipe den Preis der Nationen beim traditionellen CSIO von Italien in Rom – und zwar wie. Gleichzeitig gab in der italienischen Metropole Hauptsponsor Rolex eine neue Serie bekannt – was nicht überrascht.

Weiterlesen...
 
Daniel Deußer Zweiter in Rom PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Freitag, 24. Mai 2024 um 11:45

Rom. Der zweimalige deutsche Titelträger Daniel Deußer (Mechelen/ Belgien) belegte im Springen vor Beginn des Nationen-Preises beim CSIO von Italien in Rom auf dem Franzosen-Hengst Bingo den zweiten Platz hinter dem Franzosen Kevin Staut auf Beau de Laubry.

40.000-Euro-Springen (Fehlerpunkte/ Zeit)

 
CSIO von Italien in Rom PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Donnerstag, 23. Mai 2024 um 18:26

Rom. Zum Abschluss des ersten Tages des 91. CSIO von Italien war in Rom von den deutschen Teilnehmern die Fürtherin Jörne Sprehe in einer 5-Sterne-Konkurrenz platziert. Höhepunkte des Turniers auf der Piazza di Siena sind am Freitag der Preis der Nationen und am Sonntag der Große Preis von Rom, den bisher nur zehn Deutsche für sich entscheiden konnten, im letzten Jahr Andre Thieme (Plau am See) auf Chakaria. Der inzwischen von Rolex gesponserte Grand Prix ist mit 500.000 Euro dotiert.

Springen mit Wertung nach  Fehlerpunkten und Zeit

 
Auftakt CSIO von Italien in Rom PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Donnerstag, 23. Mai 2024 um 09:34

Rom. Auf der Piazza di Siena im Park der Villa Borghese begann in Rom das 91. Internationale Offizielle Springreiterturnier (CSIO) von Italien seit 1926. In der ersten 5-Sterne-Prüfung war von den deutschen Startern Mario Stevens platziert. Wie zum Beispiel Aachen und Calgary gehört auch Rom nicht zu der vom Weltverband (FEI) initiierten Nationen-Preis-Serie.

Auftaktspringen CSIO in Rom

Zwei-Phasen-Springen

 
Doppelsieg für Britin Charlotte Fry in Aachen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Mittwoch, 22. Mai 2024 um 14:36

Aachen. Mit einem Doppelerfolg für die britische Kür-Weltmeisterin Charlotte Fry (28) auf dem Rapphengst Glamourdale endeten bei den vom Ehepaar Renate und Franz-Josef Dahmen initiierten Aachener Dressurtagen im CHIO-Dressurstadion die beiden Wettbewerbe Grand Prix und Grand Prix Special. Zweiter im Grand Prix wurde Matthias Alexander Rath (Kronberg) auf dem Hengst Destacado FRH, im Grand Prix Special platzierte sich der Finne Henri Ruoste mit der Stute Tiffanys Diamond als Zweiter.

Grand Prix

Grand Prix Special

 
Neuer Reitplatz in Borken eingeweiht PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: dl   
Dienstag, 21. Mai 2024 um 16:36

Wer sonst auch: Das Hauptspringen des ersten Turniers auf dem neuen Reitplatz gewann das international bekannteste Vereinsmitglied Marcus Ehning auf Flower Girl

(Alle Fotos: Kalle Frieler)

Borken. Bei Kaiserwetter und in Beisein von viel reiterlicher Prominenz wurde in Borken der neue moderne Reitplatz des Reitervereins eingeweiht.

Weiterlesen...
 
FN-Ergebnisdienst vom letzten Wochenende PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: fn-pressestelle/ dl   
Dienstag, 21. Mai 2024 um 13:27

Warendorf. Die Pressestelle der deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Warendorf erstellte für letztes Wochenende folgenden Ergebnisblock von Turnieren mit deutscher Beteiligung:

Weiterlesen...
 
Belgier im Großen Preis von Wiesbaden vor zwei deutschen Amazonen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Montag, 20. Mai 2024 um 18:08

Wiesbaden. Mit einem belgischen Erfolg vor zwei deutschen Springreiterinnen endete in Wiesbaden das 86. Internationale Turnier im Schlosspark. Insgesamt kamen 42.000 Besucher trotz zum Teil nicht gerade idealer Witterungsverhältnissen.

Weiterlesen...
 
Abschied eines Dressur-Pferdes nach 58 Erfolgen... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: offz/ dl   
Montag, 20. Mai 2024 um 14:14

 

Isabell Werth auf Emilio, ein Foto aus der hippologischen Geschichte, als das inzwischen verschwundene Dortmunder Hallenturnier noch ein Muss für Pferdefreunde war und als noch in der Dressur mit Zylinder geritten wurde...

(Foto: Kalle Frieler)

„Er ist und bleibt ein Charakterpferd!“, erklärte Isabell Werth mit leicht belegter Stimme. Und genau so hat sich der 18-jährige Westfalen-Wallach Emilio in der Kür beim Wiesbadener Pfingstturnier präsentiert. Er legte im Galopp einen kleinen Buckler ein, piaffierte mit höchster Elastizität und brillierte mit Athletik und Ausdruck: Mit 83,30 Prozent siegte das Paar in der Prüfung - präsentiert von Henkell – es war sein 58. internationaler Grand Prix-Erfolg ! Und sein letzter. Mit diesem Sieg verabschiedete Isabell Werth ihren langjährigen Partner vom großen Sport, sie selbst ist nun mit neun ersten Plätzen in der Kür Rekordgewinnerin.

Grand Prix Kür

Grand Prix Special

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 571



Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>