Sie befinden sich hier: Home Sport

Wer ist Online

Wir haben 1229 Gäste online

Suche

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Banner

Anzeige

Banner

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anzeige

Anzeige: Collagen von Olaf Rutschek

  Olaf Rutschek - mehr als
  ein Fotograf

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Sport
Nur noch Ingrid Klimke deutsche Hoffnung in Vielseitigkeit auf den Welttitel in Tryon PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Offz/ DL   
Sonntag, 16. September 2018 um 09:06

Tryon. Ingrid Klimke ist nach Dressur und Cross bei den Weltreiterspielen in Tryon wohl die einzige Medaillenhoffnung in der Vielseitigkeit. Das Team fiel auf den sechsten Platz vom ersten auf den sechsten Rang zurück.

Weiterlesen...
 
"Florence" verhindert mögliche weitere deutsche Medaillen in der Kür der Weltreiterspiele PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Offz/ DL   
Sonntag, 16. September 2018 um 08:38

So kann sich Isabell Werth freuen, wie in Tryon über Gold im Grand Prix Special, möglicherweise dreifache Weltmeisterin zu werden wie vor acht Jahren der Niederländer Edward Gal auf dem Hengst Totilas, hat ihr der Orkan "Florence" verwehrt

(Foto FEI/ offz)

 

Tryon. Wegen Hurricane Florence und den erwarteten Regenfällen finden an diesem Sonntag bei den Weltreiterspielen in Tryon keine Wettkämpfe statt – die Dressur-Kür kommt bei dieser Veranstaltung gar nicht zur Austragung.

Weiterlesen...
 
Deutsche Vielseitigkeits-Equipe: Nach Dressur als Team und in der Einzelwertung vorne PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: FN-Press/ DL   
Samstag, 15. September 2018 um 14:21

Tryon. Durchaus nicht unerwartet liegt die deutsche Vielseitigkeits-Equipe bei den Weltreiterspielen in Tryon nach der Dressur an der Spitze.

Weiterlesen...
 
Am 13. der 12. Dressur-Titel für Deutschland bei einer Weltmeisterschaft PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Donnerstag, 13. September 2018 um 21:51

Tryon. Ausgerechnet am für viele Menschen angeblichen Unglücksdatum einem 13. gewann eine deutsche Dressur-Equipe den 12. Titel um die Dressur-Weltmeisterschaft seit Beginn 1966. Bei den achten Weltreiterspielen im amerikanischen Tryon siegte das Team von Cheftrainerin Monica Theodorecsu und Equipechef Klaus Röser in der Besetzung Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) auf der Trakehnerstute TSF Daleera BB, Dorothee Schneider (Framersheim) auf Sammy Davis jr, Sönke Rothenberger (Bad Homburg) auf Cosmos und Isabell Werth (Rheinberg) auf Bella Rose überlegen mit 242,95 Prozentpunkten. Damit ist eine deutsche Mannschaft seit 1966 in Bern nur zweimal nicht vorne gestanden, 1970 in Aachen, wo die Auswahl der damaligen UdSSR den Titel gewann, und 2010 in Kentucky, als die Niederlande Gold gewann. Silber in Tryon ging an die USA (233,136), Bronze an die wieder erstarkten Briten (229,628 Zähler).

Das Ergebnis:

Resultat Einzel im Grand Prix, 30 kommen in den Grand Prix Special, wo die ersten Einzelmedaillen vergeben werden:

 
Bronze - erste WM-Medaille für ein deutsches Reining-Team PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Offz/ DL   
Donnerstag, 13. September 2018 um 12:17

Tryon. Für das deutsche Aufgebot der Weltreiterspiele in Tryon/ USA gab es die erste Medaille – Bronze durch die Reining-Equipe. Das Distanzreiten wurde abgebrochen aufgrund widriger Wetterverhältnisse, und in der Dressur ist Deutschland auf einem goldenen Hufschlag.

Weiterlesen...
 
Ergebnisdienst der deutschen FN PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: FN-Press/ DL   
Dienstag, 11. September 2018 um 11:07

Warendorf. Die Presseabteilung der deutschen Föderation (FN) in Warendorf erstellte für letztes Wochenende folgenden Ergebnisblock von Turnieren mit deutscher Beteiligung:

Weiterlesen...
 
Ein Ägypter siegt im Millionen-Grand Prix von Calgary PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Montag, 10. September 2018 um 14:47

  Dieser Sieg des Ägypters Sameh el Dahan mit der 14-jährigen irischen Stute Suma`s Zorro in Spruce Meadows wird zusätzlich in die Geschichte eingehen, denn noch nie zuvor gewann ein Reiter vom afrikanischen Kontinent eine solche wertvolle Prüfung bei einem Turnier dieser Größenordnung - und wie der aus Schwaben nach Kanada ausgewanderte Pferdemann Hermann Schweizer anschließend kommentierte: "Er ritt nicht nur erfolgreich, er ritt auch noch schön"

(Fotos: Spruce Meadows Media/ Mike Sturk)

Calgary. Der Ägypter Sameh El Dahan gewann in Spruce Mdeadows zum Abschluss des CSIO von Kanada den mit drei Millionen Can-Dollar dotierten Grand Prix – und nicht zu unrecht. Bester Deutscher war Andre Thieme als Zehnter.

Weiterlesen...
 
Andreas Kreuzer Sieger des Grand Prix in Paderborn PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Sonntag, 09. September 2018 um 18:15

Andreas Kreuzer (28) sicherte sich in Paderborn auf dem elfjährigen Oldenburger Wallach Calvilot von Calvaro den Großen Preis von Paderborn (Prämie: 18.750 €) als vorletzten Wettbewerb der diesjährigen Riders Tour. Der Hobbyfußballer  ließ sich nach einem Praktikum bei Paul Schockemöhle zum Springreiter ausbilden und schoss mit Schockemöhles Lieblingshengst ChaccoBlue rasch in die internationale Spritze hoch. Von Mühlen wechselte er 2012 zu Bundestrainer Otto Becker nach Albersloh bei Münster, 2014 machte er sich selbständig in Borgholzhausen, 2016 zog er weiter nach Herford und wurde im gleihen Jahr deutcher Meister. Bisher ritt er viermal einen Preis der Nationen für Deutschland. Mit dem Kollegen David Will betreibt er inzwischen einen Ausbildungs- und Handelsstall in Damme bei Vechta.

(Foto: Kalle Frieler)

 
Brite Ben Maher vorzeitig Gewinner der Global Champions Tour 2018 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Sonntag, 09. September 2018 um 15:18

 

"Passfoto" des Siegerpferdes Explosion W: neun Jahre alt, Fuchswallach, in Holland gezogen, Vater Chacco-Blue (Gestüt Lewitz/ Paul Schockemöhle), Chacco-Blue war überraschend 14-jährig an Borreliose 2012 eingegangen.

(Foto: GCT/ Stefano Grasso)

 

Rom. Wie im Vorjahr Harrie Smolders steht nun der Brite Ben Maher als Sieger der diesjährigen Global Champions Tour vorzeitig fest. Er gewann in Rom zum dritten mal einen Grand Prix der Serie 2018 und ist nicht mehr einzuholen.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 405

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>