Sie befinden sich hier: Home

Wer ist Online

Wir haben 1102 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Veterinäre gehen schweren Zeiten entgegen - wenn... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: FN-Press/ DL   
Montag, 21. September 2020 um 17:23

Warendorf. Neue Richtlinien der EU verwirren zum Teil und sind auf den Reitsport nicht wie geplant übertragbar. Die deutsche FN möchte eine Ausnahme für lebende Tiere aus dem Verkaufsgüterkaufrecht erreichen. Bis zum 1.Juli 2021 sollen die neuen Richtlinien nämlich Eingang in nationales Recht finden.

Weiterlesen...
 
Wissen und Strategie gehören zum erfolgreichen Wetten PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Henry Dumler/ DL   
Montag, 21. September 2020 um 15:27

London. In Großbritannien ist Wetten auf was auch immer fast ein Volkssport. Und in erster Linie natürlich auf Pferde im Galopprennsport, kaum auf Trabrennen. Für weitere Wettmöglichkeiten - Klick hier.

Weiterlesen...
 
Ire Jonathan Gordon überlegener Sieger in Herzlake PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Offz/ DL   
Montag, 21. September 2020 um 12:04

 

 

Der Ire Jonathan Gordon auf der neunjährigen Holsteiner Stute Dorotheental`s Classica von Classe-Cassisini I - Erster im Großen Preis von Herzlake

(Foto: Anke Gardemann)

Herzlake/ Emsland. Der 26 Jahre alte Ire Jonathan Gordon gewann in Herzlake den Zwei-Sterne Grand Prix der Springreiter. Alexander Onischenko (Ukraine) als Besitzer der großzügig angelegten Anlage war ebenfalls vor Ort.

Weiterlesen...
 
Denis Lynch GP-Gewinner am Golf von St.Tropez PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Sonntag, 20. September 2020 um 19:41

So sehen Gewinner aus: Denis Lynch und Cristallo

(Foto: Marco Villanti)

Der Ire Denis Lynch (44), 2009 Sieger auf Lantinus im Großen Preis von Aachen, gewann in Grimaud im Rahmen von „Hubside Jumping“ auf dem holländischen Hengst Cristallo von Numero Uno den mit 200.000 Euro dotierten Grand Prix (Prämie 50.000 €) vor den drei Franzosen Simon Delestre auf Ryan, Julien Epallard auf Queeletta und Nicolas Delmotte auf Urvoso du Roch. Von den deutschen Startern erreichte keiner das Stechen, Daniel Deußer als Bester hatte mit dem Wallach Scuderia im Normalumlauf vier Strafpunkte wie auch Europameister Martin Fuchs (Schweiz) auf The Sinner.

Resultat GP

 
Die sechs Dressurmedaillen - für diese drei Damen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Sonntag, 20. September 2020 um 17:18

Das Medaillen-Trio nach der Kür (von Links) Jessica von Bredow-Werndl (Silber). Isabell Werth (Gold) und Dorothee Schneider (Bronze)

(Foto: Veranstalter)

Balve. Zum Abschluss der 58. Deutschen Dressurmeisterschaften in Balve sicherte sich Isabell Werth nach Silber im Grand Prix Special die Goldmedaille in der Kür - vor Special-Meisterin Jessica von Bredow-Werndl.

Weiterlesen...
 
Athleten streben nach mehr Aufklärung zu Meinungsäußerungen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DOSB/DL   
Samstag, 19. September 2020 um 13:49

Frankfurt/ Main. Immer stärker bekunden vor allem in der westlichen Welt Sportler ihren Unwillen lautstark oder durch Gesten zu Politikern und deren Haltung bzw. Entscheidungen. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) holte nun Meinungen von Athletinnen und Athleten zu diesem Thema ein.

Weiterlesen...
 
Isabell Werth knapp vor Jessica von Bredow-Werndl PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Freitag, 18. September 2020 um 19:49

Balve. Bei den deutschen Dressurmeisterschaften in Balve gewann wie erwartet die deutsche Rekord-Titelträgerin Isabell Werth (Rheinberg) den Grand Prix auf der Stute Weihegold vor Jessica von Bredow-Werndl (Aubenhausen) auf Dalera BB. Den dritten Platz belegte Dorothee Schneider (Framersheim) auf Faustus.

Am Start um die Goldmedaillen in Grand Prix Special und Kür sind lediglich zwölf Teilnehmer, wobei Isabell Werth als einzige auch noch Emilio neben Weihegold vorstellt. So wenige Reiter haben sich in der Geschichte der Titelkämpfe noch nie eingetragen oder: So schwach besetzt war eine deutsche Dressur-Meisterschaft noch nie.

Ergebnis Grand Prix

 
Achtung auch vor Müslis... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: FN-Press/ DL   
Freitag, 18. September 2020 um 10:55

Warendorf. Mehrere Fälle von positiven Fällen bei Medikationskontrollen von Pferden deuten möglicherweise auf verbotene Substanzen zum Beispiel in Futter oder Ergänzungsmittel hin.

Weiterlesen...
 
Hetzel-Auktion - kleinerer Rahmen für zwölf hochkarätige Springpferde PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Hartwig/ DL   
Donnerstag, 17. September 2020 um 15:58

 

Holger Hetzel

(Foto: Thomas Hartwig)

Goch. Wie fast zu erwarten, wird die 16. Springpferde-Auktion von Holger Hetzel am 21. November in Goch den Corona-Zwängen angepasst und nicht wie seit Jahren gewohnt als buntes Familientreffen ablaufen.

Weiterlesen...
 
Marschplan für das bisher nicht in Frage gestellte Weltcupturnier in Lyon PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Offz/ DL   
Montag, 14. September 2020 um 14:10

Lyon. Es hagelt wegen der Corona-Pandemie immer weitere Absagen von großen Turnieren, zuletzt von München und London vor Weihnachten - an der Organisation der Equita Lyon (28. Oktober bis 1. November) mit Weltcup Springen und Dressur halten die französischen Organisation bisher jedoch überlegt und überzeugt fest.

Weiterlesen...
 
Nicolas Delmotte - erstmals Gewinner eines Grand Prix PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Montag, 14. September 2020 um 12:25

Nicolas Delmotte, aus Douai im Norden Frankreichs, gewann auf dem Rappen Ilex erstmals einen Grand Prix

(Foto: Marco Villanti)

Erstmals in seiner reiterlichen Laufbahn gewann der 42 Jahre alte Franzose Nicolas Delmotte einen Grand Prix auf Vier-Sterne-Niveau. Der Turnierstallbesitzer in der Nähe von Lille siegte auf der Hubside Jumping-Serie am Golf von St.Tropez auf dem belgischen Rappwallach Ilex und kassierte an Prämie 25.000 Euro. Zweiter dieser mit 100.000 € dotierten Prüfung wurde sein Landsmann Titouan Schumacher auf Atome Z – mit einem Rückstand von nur neun Hundertstelsekunden. Turnierveranstalter Sadri Fegaier wurde auf dem Hengst Chianti`s Champion (ehemals im Besitz von Ludger Beerbaum) am Ende auf Rang 34 geführt, ihm jedoch gilt der Dank aller. So sagte Delmotte: „Wir alle müssen ihm mehr als dankbar sein, weil er in so schwierigen Zeiten wie der Corona-Pandemie den Reitern so außergewöhnliche Möglichkeiten bietet…“

Resultat Grand Prix

 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 665



Anzeige

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>