Sie befinden sich hier: Home

Wer ist Online

Wir haben 738 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



40. PSI-Auktion PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Offz/ DL   
Samstag, 30. November 2019 um 11:40

40. P.S.I. Auktion
7. und 8. Dezember 2019 • P.S.I. Sport- und Auktionszentrum Ankum

ERINNERUNG • LIVE STREAM • MORGEN

Weiterlesen...
 
FN-Seminare von Dezember bis Februar 2020 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: FN-Press/ DL   
Freitag, 29. November 2019 um 11:22

Warendorf. Die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) organisiert jährlich mehr als 200 Seminare und Fortbildungen zu allen Themen rund ums Pferd. Eingeladen zu den Seminaren der Persönlichen Mitglieder (PM-Seminare, PM-Regionalversammlungen und PM-Webinare) sind alle Pferdesportinteressierten und Persönliche Mitglieder (PM) der FN. FN-Ausbilderseminare richten sich nur an Ausbilder mit Qualifikation, soweit nicht anders angegeben. Die nächsten Termine:

Weiterlesen...
 
Die 15. Springpferde-Auktion beglückte Initiator Holger Hetzel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Donnerstag, 28. November 2019 um 13:34

Der dänische braune Wallach von Warrant mit Namen Halleluja war Preisspitze bei der Hetzel-Auktion in Goch. Das Ausnahme-Springtalent ging für 500.000 Euro an den Unternehmer Ulli Horrig nach Viersen und dürfte in den nächsten Jahren auch international für Furore sorgen

(Foto: Thomas Hartwig) 

Goch. Die 15. Auktion von Holger Hetzel in Goch brachte einen Gesamtumsatz von 3,7 Millionen Euro. Das teuerste Springpferd ging für 500.000 weg.

Weiterlesen...
 
Verpasst, ein Zeichen zu setzen! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sascha Dubach/ DL   
Dienstag, 26. November 2019 um 10:48

Volketswil. Das Urteil gegen Paul Estermann ist nicht rechtskräftig, entsprechend gilt für den Springreiter nach wie vor die Unschuldsvermutung. Das ist gut so, gilt es doch, die Rechtspflege jederzeit zu respektieren. Ein Kommentar von Sascha Dubach in der am Mittwoch erscheinenden Schweizer PferdeWoche.

Weiterlesen...
 
Paul Estermann nicht mehr im Championatskader PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Offz/ DL   
Dienstag, 26. November 2019 um 08:15

Bern. Der von einem Gericht der Tierquälerei für schuldig gesprochene Schweizer Springreiter Paul Estermann gab seinen Verzicht auf die Zugehörigkeit zum Championatskader der Schweiz bekannt.

Weiterlesen...
 
Sparen bringt inzwischen keine Zinsen - Sportpferde 15 Prozent und mehr... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Montag, 25. November 2019 um 20:00

Holger Hetzel - Mehr als Springreiter...

Goch. Am kommenden Mittwoch - 27.11. -  findet in Goch die 15. Springpferde-Auktion von Initiator Holger Hetzel statt. Seit 2013 gelten Pferde besonderer Klasse auch als Geldanlage, die Idee dazu hatte vor sieben Jahren ein Luxemburger Banker. Bisher kann diesem Gedanken niemand widersprechen...

Weiterlesen...
 
FN-Ergebnisdienst vom letzten Wochenende PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: FN-Press/ DL   
Montag, 25. November 2019 um 14:43

Warendorf. Die Pressestelle der deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN)  in Warendorf erstellte für letztes Wochenende folgenden Ergebnisblock von Turnieren mit deutscher Beteiligung:

Weiterlesen...
 
"Heldengedenktag" und Ordenverleihung in Warendorf PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: FN-Press/ UH/ DL   
Sonntag, 24. November 2019 um 20:03

Warendorf. Wie alljährlich war auch diesmal der Championatsball, auch „Heldengedenktag“ genannt, in Warendorf ein Treffen von Aktiven und Förderern, vor allem aber wurden wieder Orden verteilt.

Weiterlesen...
 
Die Shanghai-Truppe um Daniel Deußer - Sieger in Prag um die Team-Trophy PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Sonntag, 24. November 2019 um 18:32

"Einmarsch der Gladiatoren" - das Team Shanghai Swans mit Frontmann Daniel Deußer an der Spitze...

(Foto: Stefano Grasso)

Prag. Das mit 6,4 Millionen Euro dotierte finale Springen mit 6 von insgesamt 12 angetreten Mannschaften um über 2 Millionen Euro Prämie der Global Champions League gewann in Prag das Trio Shanghai Schwäne in der Besetzung Peder Fredricson/ Schweden auf Christian K (4 und 0 Fehlerpunkte), Pius Schwizer/ Schweiz auf Cortney (0 und 8) und Daniel Deußer (Deutschland) auf Jasmien (0 und 0) mit insgesamt 12 Fehlerpunkten nach zwei Umläufen vor Monaco Aces (21) und Madrid In Motion (24). Preisgeld für die Gewinner-Mannschaft: 2.743.040 Euro.

Gegen solche Wettbewerbe mit ständigen höchsten Anforderungen und sprudelnden Geldquellen werden sich die Reiter kaum wehren, und die Pferde können leider trotz Schmerzen nicht schreien - Welch` Glück für die Organisatoren. Doch es könnte möglicherweise zum zwischenzeitlichen Niedergang des Springsports führen, sollten diesem gnadenlosen Ausbeuten die wehrlosen und sprachlosen Pferde weiter geopfert werden. Und irgendwann wird sich ein Leck auftun, wie solche tierlichen Leistungen erzielt werden können. Irgendwann wird sich auch im Turniersport ein Whistleblower zu Wort melden...

Finale Team Trophy

 
Der Druck auf Estermann war wohl zu stark... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Thomas Frei/ DL   
Sonntag, 24. November 2019 um 17:50

Bern. Paul Estermann verzichtete nach Gesprächen mit der Verbandsspitze auf einen weiteren Start beim CHI in München. Ein Kommentar von Thomas Frei in „Kavallo“.

Weiterlesen...
 
Ben Maher und Explosion - für dieses Paar war keine Hürde auch im Finale zu hoch PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Sonntag, 24. November 2019 um 13:29

Ben Maher und Explosion W, holländisch gezogener Wallach von Chacco-Blue und Baloubet du Rouet, bessere Vorfahren gibt es kaum im Springsport...

(Foto: GCT/ Stefano Grasso)

Prag. Der Brite Ben Maher (36) ist 2019 der absolute Abkassierer der Saison. Der Vize-Europameister von Rotterdam, Team-Olympiasieger 2012 in London und Mannschafts-Europameister 2013, gewann in Prag im Rahmen der sogenannten Global Champions Open auf dem Chacco-Blue-Nachkommen Explosion (10) mehr als überlegen den Super Grand Prix (300.000 €). Dahinter platzierten sich in der mit 1.250.000 Euro dotierten Konkurrenz der Ire Kenny Darragh auf Balou du Reventon (250.000) und Europameister Martin Fuchs (Schweiz) auf Clooney (180.000). Als bester Deutscher wurde der dreimalige Weltcupgewinner und Team-Vizeeuropameister Marcus Ehning (Borken) auf Cornado NRW Vierter (125.000). Maher war als einziger fehlerlos geblieben, Kenny hatte zwei Zeitfehlerpunkte, Fuchs ritt im Kreis von vier Kollegen bei einem Abwurf am schnellsten im zweiten Umlauf. Insgesamt kam Maher allein in dieser Global Champions Tour-Saison auf 1.321.464 Euro an Preisgeld, insgesamt wurden ihm bereits 3.427.410 € gutgeschrieben – wo soll diese von Jan Tops entwickelte Preisgeldentwicklung noch hinführen? In Deutschland kann jedenfalls kein Veranstalter mehr dagegenhalten…

Super Grand Prix

 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 8 von 635

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>