Sie befinden sich hier: Home

Wer ist Online

Wir haben 1215 Gäste online

Suche

Anzeige

Anzeigenschaltung

Google Translate

German Chinese (Simplified) Chinese (Traditional) Czech Danish Dutch English French Galician Greek Hungarian Italian Japanese Norwegian Polish Portuguese Romanian Russian Spanish Swedish Turkish Ukrainian

Zugriffe seit 16.09.2009

Anmeldung



Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Banner

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Fotoanfragen über KHFrieler@aol.com

Anzeige

Banner

Anzeige

Banner
Anzeige



Gaby Winkelhues plötzlich gestorben PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Donnerstag, 15. Dezember 2022 um 00:00

Köln. Völlig unerwartet starb am Abend des 6. Dezember zuhause in Köln Dressurreiterin Gaby Winkelhues (66) an den Folgen eines Aortarisses. Unter ihrem Mädchennamen Mirbach war sie 1974 Deutsche Meisterin der Dressur-Junioren und ritt später erfolgreich bis Grand Prix. Verheiratet war sie mit dem Ausbilder und Dressur-Landestrainer des Rheinlandes, Wolfgang Winkelhues.

foto gaby winkelhues

 

 
Bester Nationen-Preis-Starter der Springreiter war in diesem Jahr der Franzose Kevin Staut PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: PferdeWoche/ DL   
Mittwoch, 14. Dezember 2022 um 16:13

 

Zürich. Nach der Aufstellung des Schweizer Fachblattes PferdeWoche war der Franzose Kevin Staut der beste Springreiter in den Nationen-Preises der Saison 2022. Der Team-Olympiasieger von Rio beendete zwölf Runden ohne Fehler. Deutsche Reiter waren nicht im vorderen Feld zu finden.

Weiterlesen...
 
FN-Ergebnisdienst PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: offz/ DL   
Dienstag, 13. Dezember 2022 um 17:07

Warendorf. Ergebnisdienst vom Turnieren der letzten Woche:

Weiterlesen...
 
Die PSI-Auktion im Zahlenspiegel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Montag, 12. Dezember 2022 um 10:12

Ankum. Die 43. Sportpferde-Auktion Performance Sales International (PSI) in Ankum erzielte einen Gesamterlös von 22.992.000 Euro, die Springpferde gingen im „Schnitt“ für 546.200 Euro weg, die Dressurpferde lagen bei 373.480 €. Die PSI in reinen Zahlen:

Weiterlesen...
 
Amerikaner Ward gewann Rolex-Grand Prix in Genf PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Sonntag, 11. Dezember 2022 um 18:31

McLain Ward (47), 2017 Weltcupsieger, 2018 Team-Weltmeister und 2021 in Tokio mit der Mannschaft Olympia-Zweiter, gewann auf der Stute Azur den zum Rolex Grand Slam gehörenden Grand Prix in Genf und hat nun die Chance bei weiteren Erfolgen in Hertogenbosch, Aachen und Spruce Meadows eine Zusatzprämie von zwei Millionen Euro zu bekommen. Siegt er noch dreimal hintereinander, erhält er eine Million Euro,

(Foto: Anke Gardemann)

Genf. Der nicht gerade für eine feine Hand im Umgang mit Pferden bekannte US-Amerikaner McLain Ward gewann in Genf den Grand Prix des Rolex Grand Slam auf der Stute Azur und sackte ein Preisgeld von umgerechnet 406.244 Euro ein. Dahinter folgten in der Prüfung mit zwei Umläufen und Stechen der frühere Schweizer Europameister Martin Fuchs auf dem Schimmel Leone Jei (243.746 €) und der Ire Shane Sweetman auf dem Wallach James Kann Crux (182.810). Bester Deutscher war als Sechster der Hesse Daniel Deußer (Reijmenam) auf dem Hengst Scuderia 1918 Tobago Z (52.811). Der frühere zweimalige deutsche Meister hatte in der Serie zuletzt die Großen Preise von Aachen und Calgary für sich entscheiden können.

Großer Preis von Genf

 
PSI-Auktion mit neuem Rekordumsatz von fast 23 Millionen Euro PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: offz/ DL   
Sonntag, 11. Dezember 2022 um 11:27

 

Die vierjährige Rappstute Fürstin Aura von Fürst Jazz war mit 1.050.000 Euro teuerstes Dressur-Pferd der diesjährigen PSI-Auktion in Ankum

(Foto: Thomas Hellmann)

Ankum. Die 43. Sportpferde-Auktion Performance Sales International (PSI) in Ankum brachte ein neues Rekordergebnis von insgesamt 22.992.000 Euro. Den Spitzenpreis erzielte mit 4 Millionen die vierjährige Springstute Chyazint von Casallco.

Weiterlesen...
 
FN-Ergebnisdienst vom letzten Wochenende PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: fn-press/ DL   
Mittwoch, 07. Dezember 2022 um 16:01

Warendorf. Die Pressestelle der deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) in Warendorf erstellte für letztes Wochenende folgenden Ergebnisblock von Turnieren mit deutscher Beteiligung:

Weiterlesen...
 
Hetzel-Auktion ein Rendez-Vous von Freunden... PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Mittwoch, 07. Dezember 2022 um 15:47

Goch. Mit einer relativ kleinen Mannschaft schafft Holger Hetzel (62) durchaus Großes, neben einer Auktion noch Lehrgänge zu organisieren, Pferde anzukaufen, Turniere zu veranstalten und mit den Kunden Freundschaften zu pflegen – dazu gehören Können, Mut und Unternehmergeist. Was mal aus einer Momentidee ewurde...

Weiterlesen...
 
JF Meyer-Zimmermann erstmals auch im Weltcup vorne PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dieter Ludwig   
Montag, 05. Dezember 2022 um 15:19

La Coruna/ Spanien. Erstmals auch Siegerin in einem Weltcupspringen wurde die Holsteinerin Janne Friederike Meyer-Zimmermann in La Coruna. In der Gesamtwertung führt nach sieben Wettbewerben der Franzose Kevin Staut.

Weiterlesen...
 
Niels Knippertz oder Abschied nach 20 Jahren CHIO in Aachen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL/ Offz   
Samstag, 03. Dezember 2022 um 15:47

Aachen. Nach fast 20 Jahren verabschiedet sich Niels Knippertz als Pressechef des Internationalen Offiziellen Reit- und Fahrturniers (CHIO) von Deutschland und wechselt zum Presseteam der Universität Aachen. Allein wegen seiner Hilfsbereitschaft werden ihn nicht nur die Journalisten aus aller Welt vermissen.

Weiterlesen...
 
Hetzel-Auktion brachte 6,5 Millionen Euro Umsatz PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: DL   
Freitag, 02. Dezember 2022 um 13:05

Den Spitzenpreis von 1.350.000 € erzielte der dunkelbraune Wallach Level Up (6) von Dominator Z, der an einen seit Jahren bekannten und kauffreudigen Auktionskunden ins Ruhrgebiet ging

(Foto: Thomas Hartwig) 

Goch. Die 17. Auktion von Holger Hetzel in Goch brachte einen Rekord-Umsatz von 6.575.000 Euro. Insgesamt erzielten die 20 angebotenen Springpferde einen Durchschnittspreis von 328.750 €, zwei brachten mehr als eine Million. Anwesend waren rund 700 Gäste, darunter zum Beispiel u.a. die Springreiter-Olympiasieger Jeroen Dubbeldam, Lars Nieberg, Wolfgang Brinkmann und Otto Becker, der Filmstar und Polospieler Heino Ferch mit Ehefrau Marie-Jeanette, die an den Weltreiterspielen 1998 in Rom in der Vielseitigkeit an den Start gegangen war.

Die angeboteten Pferd und Erlöse

Weiterlesen...
 
Weitere Beiträge...
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 748



Anzeige

Um die Nutzbarkeit unserer Seiten zu verbessern, verwenden wir Cookies. Falls Sie mit der Speicherung von Cookies nicht einverstanden sind, finden Sie hier weitere Informationen. Weitere Informationen >>> Cookie-Hinweis.

Hinweis >>>